DIGIC-Bildprozessoren

Canon DIGIC-Bildprozessoren verarbeiten die vom CMOS-Sensor erfassten Bilddaten, bevor sie auf die Speicherkarte geschrieben werden. Die DIGIC-Technologie nutzt komplexe Algorithmen zur Signalverarbeitung für natürlich wirkende Farben und einen präzisen Weissabgleich unter nahezu allen Lichtverhältnissen. Die enorm hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit ermöglicht schnelle Reaktionszeiten und eine nahezu augenblickliche Startzeit.

Der DIGIC-Chip arbeitet mit einem schnellen DDR-SDRAM Pufferspeicher – Bilddaten werden so schnell gelesen, verarbeitet, komprimiert und geschrieben, dass der Pufferspeicher selbst bei langen Reihenaufnahmen frei bleibt. Da zudem alle wichtigen Verarbeitungsfunktionen auf dem DIGIC-Chip integriert sind, wird der Stromverbrauch deutlich reduziert.

spacer
            image
Kerntechnologien
CMOS Sensor
DIGIC Prozessor
Selbstreinigender Sensor
Der EOS-Vorteil
Picture Styles
ISO-Empfindlichkeit
Farbraum
Weissabgleich
Aufzeichnung RAW- bzw. JPEG-komprimierter Bilder
E-TTL II Blitzautomatik
AF System
LCD-Monitor
Livebild-Funktion
Fotodirektdruck
Software
Akkukapazität
Nützliche Informationen
Gefälschte Akkus
Zurück zur Produktübersicht
Digitale Spiegelreflex-Kameras