no business
DWF-hero1-1600x600

Transparenz hat für Credit Suisse und Canon die höchste Priorität

DWF-logo.jpg

Florian Wohlers wollte ein Druckmanagement-System einführen, das die Anfragen des Customer Desk als auch die Copyshop-Ressourcen besser verwalten und darüber hinaus auch noch eine transparentere Kostenkontrolle der Abteilung bieten sollte. Auch suchte er nach einem Weg, die internen Produkte zu fördern und gleichzeitig die Kunden über den aktuellen Status ihres Auftrages zu informieren.

Ergebnisse

Höhere Produktivität, die Zeit in der Druckvorstufe wurde um 30 % reduziert

Höhere Produktivität, die Zeit in der Druckvorstufe wurde um 30 % reduziert

Die Stückkosten wurden gegenüber den Marktpreisen um 25 bis 50 % gesenkt

Die Stückkosten wurden gegenüber den Marktpreisen um 25 bis 50 % gesenkt

Für die Kunden wurde Kostentransparenz geschaffen

Für die Kunden wurde Kostentransparenz geschaffen

Durch Menschen verursachte Produktionsfehler wurden um 15 % gesenkt

Durch Menschen verursachte Produktionsfehler wurden um 15 % gesenkt

Zielsetzung

Die Leistung und das Renommee von Global Print Services, der hausinternen Druckerei von Credit Suisse, durch automatisierte Workflows, höhere Kosteneffizienz und niedrigere Stückkosten zu verbessern.

Herausforderung

• Manuelle Druckprozesse waren fehleranfällig und zeitaufwändig

• Fehlende Kostentransparenz für interne Kunden

• Bessere interne Förderung der Produkte des Copyshops

Art und Weise

Auf die Ausschreibung von Credit Suisse reagierte Canon mit dem besten Angebot, das Vorschläge zur Optimierung des Copyshops und die Einführung eines Druckmanagment-Systeme beinhaltete.