Nachfrage nach Farbdrucksystemen überflügelt Schwarz-Weiss

Dietlikon, 24. November 2011 – Firmenkunden der Canon (Schweiz) AG haben erstmals mehr Farb-Multifunktionssysteme im Einsatz als Schwarzweiss-Maschinen. Dieser Trend bei den unter Vertrag stehenden Geräten widerspiegelt die stetig zunehmende Nachfrage nach Multifunktionssystemen, die bei Bedarf farbig drucken und scannen können.

In der Schweiz stehen bei Firmen tausende Canon Multifunktionsgeräte im Einsatz, deren Wartungs- und Reparaturleistungen in einem Vertrag geregelt sind. Dadurch, dass bei diesen Kontrakten auch Kosten für Ersatzteile sowie Verbrauchsmaterialen beinhaltet sind, bietet dieses Modell Firmenkunden eine besonders hohe Kostentransparenz. Susanne Frei, Product Business Developer bei der Canon (Schweiz) AG, erklärt: „Die Laufzeit unser Verträge beträgt in der Regel mehrere Jahre, weshalb Trends bei den im Feld stehenden Multifunktionssystemen erst mit einer gewissen Verzögerung festzustellen sind. Man muss bedenken, dass die Nachfrage nach Farbgeräten erst 2007 richtig angezogen hat. Zuvor haben wir hauptsächlich Schwarzweiss-Systeme abgesetzt, die nun allmählich durch Farb-Multifunktionsgeräte ersetzt werden“. Susanne Frei ist deshalb davon überzeugt, dass der Anteil an Farbdrucksystemen bei den unter Vertrag stehenden Multifunktionsgeräten weiter zunehmen wird.

Stiftung setzt auf umweltfreundliche Canon Technologie
Vor wenigen Tagen konnte die Canon (Schweiz) AG nun dasjenige Multifunktionssystem ausliefern, welches kalkulatorisch gesehen den Ausschlag gibt, dass erstmals mehr Farbgeräte unter Vertrag stehen als Schwarzweiss-MFPs. Die Canon (Schweiz) AG durfte das besagte Gerät – einen imageRUNNER ADVANCE C5030i – bei der Max Havelaar-Stiftung in Basel installieren, die bereits seit mehreren Jahren auf bewährte Canon Lösungen setzt. „Da wir uns für den fairen Handel und die umweltbewusste Herstellung von Rohstoffen einsetzen, haben wir bei der Anschaffung unserer Multifunktionssysteme natürlich auch Umweltaspekte berücksichtigt“, erklärt Ulrich Jirgens, IT-Verantwortlicher bei der Max Havelaar Stiftung. „Die Geräte von Canon haben uns aufgrund ihrer branchenweit höchsten Energieeffizienz und des damit verbundenen geringeren CO2-Ausstosses von Beginn weg überzeugt. Zudem erfüllen sie darüber hinaus all diejenigen Anforderungen, die wir im Geschäftsalltag an Multifunktionssysteme stellen. Wir drucken zwar grösstenteils im Schwarzweiss-Modus, sind aber trotzdem froh, wenn uns beim Druck gewisser Dokumente – zum Beispiel Grafiken oder Illustrationen – auch die Farboption zur Verfügung steht“, fügt Jirgens hinzu. Darüber hinaus setzt man bei der Max Havelaar Stiftung auch die Software iW360 von Canon ein. Diese optimiert Dokumentenprozesse und sorgt für einen nahtlosen und produktiven Dokumenten-Workflow innerhalb der Organisation.

Innovative Farbdrucksysteme heizen Nachfrage an
Stark beigetragen zum Boom bei den Farb-Multifunktionsgeräten hat die Einführung der innovativen und hoch entwickelten mulifunktionalen Print-Plattform Canon imageRUNNER ADVANCE im Herbst 2009. Canon hat dieses Sortiment für den Office-Markt und für professionelle Druckdienstleister entwickelt, um den steigenden Anforderungen heutiger Business-Umgebungen zu entsprechen. Einsetzbar in Unternehmen jeder Grössenordnung, von KMUs bis zu grösseren Firmen, verhelfen die Farbsysteme Unternehmen zu mehr Effizienz durch die einfachere Integration ihrer Dokumenten-Workflows sowie durch niedrigere Betriebskosten, verbesserte Dokumentensicherheit und höhere Umweltverträglichkeit.

Die Vorteile von Farbe
Die zunehmende Nachfrage nach Farbdrucksystemen hat mehrerlei Gründe. So wird im heutigen Business-Umfeld immer häufiger mit Grafiken gearbeitet, deren verschiedene Graustufen bei einem Ausdruck in Schwarzweiss nicht mehr voneinander unterschieden werden können. Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, weshalb Fotos als Elemente der Kommunikation immer wichtiger werden. Dass ein Schwarzweiss-Foto nicht die gleiche positive Wirkung entfalten kann wie ein Bild in Farbe, leuchtet ein. Studien belegen darüber hinaus, dass sich eine Mehrheit von Lesern auf farbigen Dokumenten schneller und besser zurechtfindet und es weniger Mühe bereitet, wichtige von unwichtigen Informationen zu unterscheiden. Der Farbdruck kann somit im Idealfall selbst die Kommunikation und Effizienz innerhalb einer Organisation positiv beeinflussen.

spacer
					image
Weitere Informationen
Pressemitteilung [PDF, 152 KB]
Presse-Informationen
Corporate News
Business Solutions News
Consumer News
Canon Inc News
Information
Ressourcen & Kontakt
Messen & Events
Presse-Fotos
Aktuelle Feeds
Canon Privat & Home Office News
Canon Business News
Canon Corporate News