Bei gesteigertem Umsatz führten wechselkursbedingt geringere Margen und Kostensteigerungen zu einem Jahresverlust

Dietlikon, 30.04.2008 - Die Canon (Schweiz) AG konnte im Jahr 2007 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 3 % auf CHF 233,5 Mio. steigern. Die Bruttomarge belief sich auf 44,7%. Trotz des Umsatzwachstums führte die wechselkursbedingte Margenverschlechterung und ausserordentliche Aufwendungen für die Implementierung eines neuen ERP-Systems – insbesondere bezüglich der Personalaufwendungen – zu einem konsolidierten Jahresverlust von CHF 3,8 Mio.

Der  Geschäftsbereich Canon Business Solutions (CBS) konnte seine führende Marktposition dank der starken Nachfrage nach Farbgeräten und Erfolg versprechenden Produktneuheiten im professionellen Druckbereich ausbauen.

Im Geschäftsbereich Canon Consumer Imaging (CCI) waren Sättigungstendenzen im Segment der kompakten Digitalkameras und bei den Druckern, wechselkursbedingte Preiserhöhungen sowie eine generelle Preiserosion im Markt für die flache Umsatzentwicklung verantwortlich. Die weiterhin steigende Nachfrage nach digitalen Spiegelreflexkameras und das Wachstum im Consumables-Bereich setzten positive Impulse. Canon konnte im hart umkämpften Markt für Digitalkameras den Marktanteil weiter ausbauen.

Die Aussicht auf eine stabile Auftragsentwicklung sowie die eingeleiteten Massnahmen lassen eine Erholung der Ergebnislage wie auch ein ausgeglichenes Resultat für das Geschäftsjahr 2008 erwarten.

 

Die ordentliche Generalversammlung der Canon (Schweiz) AG findet am 24. Juni 2008 statt.



Can't find what you are looking for?  Why not visit our News Archive to search our news database for a specific item.

spacer
					image
Pressemitteilung [pdf] [PDF, 66 KB]
Geschäftsberichte
News
Corporate
Privat & Home Office
Business
Pressekontakt
Weitere Informationen
Canon Europa