BUSINESS BYTES

Wenn es nicht beim ersten Mal gelingt: Wie wichtig es ist, sich auf Experimente einzulassen

  • Gepostet vor 1 Jahr
  • 3 Minuten Lesezeit

Wenn ein Scheitern unausweichlich ist, dann soll es möglichst schnell passieren! So das heutige Credo der Verantwortlichen. In diesem Satz mag sehr viel Wahrheit stecken, doch in manchen Situationen berauben sich die Unternehmen dadurch selbst vieler wertvoller Erfahrungen und Lösungen auf der Suche nach der richtigen Strategie – besonders in einem so praxisorientierten Bereich wie der IT.

Hier ist es besonders wichtig, dass man intensiv mit der Technologie experimentiert, die man als Werkzeug einsetzen möchte. Durch solche Praxistests erhalten die Verantwortlichen Antworten, die sie auf anderem Weg nur schwer bekommen hätten. Von welchen Neuerungen profitieren die Anwender bei der Bedienung am meisten? Welche davon erzeugen den höchsten Bedienkomfort? Die Antworten darauf sind entscheidend, wenn es um die Verbesserung der Produktivität geht.

Um bei diesem Vorgehen möglichst effektiv zu sein, wird Zeit benötigt, und die Hauptarbeit besteht sicher darin, die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter davon zu überzeugen, das Risiko des Experimentierens einzugehen. Naturgemäss sind Geschäftsleitungen nicht erfreut über Unterbrechungen, sondern sie bevorzugen stabile Abläufe und verlässliche Ergebnisse, anstatt mit neuen Prozessen herum zu experimentieren. Besonders wenn die Mitarbeiter mit bestehenden Abläufen vertraut sind, ist es schwierig, sie davon zu überzeugen, dass Veränderung eine positive Sache sein kann.

So verständlich diese Haltung auch sein mag, sie verlangsamt und erschwert Innovation in der IT. Wenn es gelingt, sowohl die Entscheidungsträger als auch die Kollegen mit ins Boot zu holen und ihr Denken bezüglich experimenteller Lösungen positiv zu beeinflussen, dann kann das ein wahrer Innovationsschub aus dem Inneren des Unternehmens sein. Erstens, pflegen Sie Ihre Beziehung zu den Personen, die intern Einfluss nehmen. Wenn es darum geht, eine brillante Idee an den Mann zu bringen, dann müssen Sie jemanden aus der Geschäftsleitung dafür gewinnen. Wie auch immer diese Idee aussieht, die meisten Menschen sind empfänglicher für neue Vorschläge, wenn sie nicht gerade aus dem Blauen heraus davon überrascht werden.

Wenn Sie ein Projekt wirklich unterstützen möchten, dann sind Sie am überzeugendsten, wenn Sie andere an diesen Bemühungen teilhaben lassen. Anstatt technische Experimente hinter verschlossenen Türen zu betreiben, sollten Technische Leiter ihr Unternehmen schon zu einem frühen Zeitpunkt mit einbeziehen.

Zweitens, beteiligen Sie die Mitarbeiter frühzeitig am Testprozess. Um das eigene Unternehmen von einem Projekt zu überzeugen, hinter dem man selber steht, muss man die anderen zum Teil dieser Bemühungen machen. Sie werden sich nicht für etwas stark machen, wenn Sie nicht die Chance hatten, es richtig zu verstehen. Dadurch, dass Zeit gegeben wird, sich mit der neuen Technik vertraut zu machen, bevor sie offiziell eingeführt wird, können sich die Mitarbeiter selbst aus erster Hand von den Vorteilen überzeugen. Für den Technischen Leiter ist dies der einfachste Weg, um positive Emotionen für ein Projekt zu wecken. Und Zustimmung von den Mitarbeitern ist allemal überzeugender als alle Grafiken oder Tabellen.

Drittens, behandeln sie jedes Experiment als ein Zugewinn an Erfahrung für das Unternehmen Neue Technik in einer geschlossenen Umgebung zu testen, ist für einen tieferen Erkenntnisgewinn nicht immer der beste Weg. Wenn Mitarbeiter dies unter Praxisbedingungen tun, erfordert das möglicherweise mehr Zeit, steigert aber auch den Informationsgewinn bezüglich Verbesserungspotenzialen für das Unternehmen.

Das Austesten neuer Technik stellt für Unternehmen eine grosse Chance dar, birgt aber natürlich auch ein Risiko: das Scheitern muss stets einkalkuliert werden In diesem Fall sollten die IT-Leiter ihre Hausaufgaben gemacht haben und – in wahrem Unternehmergeist – weiter vorausgehen. Selbst wenn das Erreichen einer neuen Lösung bedeutet, mehrfach zu scheitern


[References]
https://enterprisersproject.com/article/2015/3/3-ways-cios-can-embrace-disruptive-technologies-without-ignoring-legacy-it
http://blogs.wsj.com/cio/2012/11/30/cios-must-embrace-risk-to-achieve-greater-innovation/