Canon Schweiz – Informationen zum Coronavirus

Canon Schweiz – Informationen zum Coronavirus 

Unsere Unternehmensphilosophie «Kyosei» steht im Japanischen für „Zusammen leben und arbeiten für das Gemeinwohl“. Sie beeinflusst nicht nur unsere Geschäftstätigkeiten und unser tägliches Handeln bei Canon, sondern spiegelt auch die Art und Weise wider, wie wir mit Menschen und der Gesellschaft umgehen. Das Coronavirus hat sich weltweit ausgebreitet. Wir sind uns bewusst, dass nicht nur wir, sondern auch jeder unserer Kunden und Partner mit individuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus konfrontiert ist.

Die Gesundheit von Kunden, Partnern, Lieferanten und natürlich unserer Mitarbeitenden ist ein besonders wichtiges Anliegen für uns und damit unsere erste Priorität.

 

Canon-Beschäftigte/Mitarbeitende

Wir haben einen Pandemiestab etabliert, der auf der Grundlage der tagesaktuellen Bewertungen, Empfehlungen und Anordnungen der Gesundheitsbehörden und unserer Regierung die gebotenen Massnahmen umsetzt, um unsere Mitarbeitenden zu schützen und unsere Geschäftsfähigkeit weiterhin zu gewährleisten. Zu diesen Massnahmen gehören – neben den bekannten Hygienemassnahmen – flexible Arbeitsbedingungen wie mobiles Arbeiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit 18. Januar 2021 halten wir uns an die vom Schweizerischen Bundesrat auferlegte Homeoffice-Pflicht. Unsere Standorte sind alle mit einem durchdachten strengen Schutzkonzept eingerichtet. Für Besucher unserer Einrichtungen stehen Desinfektionsstationen und Schutzmasken zur Verfügung. Wir haben aber auch modernste technologische Hilfsmittel im Einsatz für Remote-Meetings und Trainings.

Unsere Vertriebsteams und unsere Service-Techniker im Feld waren seit Beginn der Coronazeit bis jetzt immer voll einsatzfähig. Ihnen stehen persönliche Schutzmittel zur Verfügung. Alle Mitarbeiter sind sensibilisiert, besondere Hygienemassnahmen zu befolgen.
 

Kunden & Partner

Wir verfolgen aktiv die jeweiligen Empfehlungen vom Schweizerischen Bundesamt für Gesundheit (BAG), der kantonalen Behörden sowie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und stimmen uns intern regelmässig zur aktuellen Sachlage ab, um die Situation zu jeder Zeit realistisch einschätzen und entsprechend agil auf den jeweiligen Stand reagieren zu können.

Unsere Lieferverfügbarkeit wird laufend geprüft. Unser «Business Continuity Management» sieht vor, Kunden, Partner und Lieferanten zu informieren, sobald sich die Liefersituation ändert. Unsere Service-Organisation ist gut auf die aktuelle Situation vorbereitet und eingestellt, so dass der Geschäftsbetrieb auch unserer Kunden und Partner aufrechterhalten werden kann.
Unsere Mitarbeitenden richten sich nach spezifischen Hygiene- und Schutzanforderungen unserer Kunden und Partner.
 

Business Continuity Management

Unser «Business Continuity Management Team beobachtet die Situation laufend, beurteilt die Lage und beschliesst nötige Massnahmen. Dank guter Infrastruktur und bewährter Prozesse, konnten wir den gesamten Betrieb jederzeit sicherstellen. Unsere Kunden und Partner erleben, dass wir wie gewohnt erreichbar und mit gleichbleibendem Engagement für sie tätig sind. Wir beobachten die Lieferketten, monitoren den Gesundheitszustand unserer Organisation und stehen im engen Kontakt mit Kunden, Partnern und Lieferanten. Vertrauen in die Stärke unserer Marke steht heute mehr denn je für Vertrauen in ein starkes Team, das auch schwierige Situationen zu meistern versteht.

Es versteht sich von selbst, dass wir uns in dieser Angelegenheit alle gegenseitig unterstützen müssen. Wir ermutigen alle, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um sich und andere zu schützen. In diesem Sinne stehen wir Ihnen gerne für Anregungen oder einen weiteren Informationsaustausch zur Verfügung und wünschen Ihnen gute Gesundheit.
 

Brigitte Baldegger
Leitung Pandemiestab Canon (Schweiz) AG