Zum vierzehnten Mal in Folge: Canon ist weltweit die Nummer 1 im Markt für Kameras mit Wechselobjektiven

Wallisellen, 29. März 2017 – Canon Inc. hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen bereits zum vierzehnten Mal in Folge (2003 bis 2016[1]) den ersten Platz im weltweiten Markt von Kameramodellen mit Wechselobjektiven (DSLR und spiegellose Systemkameras) belegt.

Digitale Spiegelreflexkamera EOS 80D

Canon entwickelt alle Komponenten seiner Kameras für Wechselobjektive im eigenen Haus. Dabei werden die Schlüsseltechnologien CMOS-Sensor, Bildprozessor und Wechselobjektive für maximale Geschwindigkeit, besten Nutzerkomfort und höchste Bildqualität optimiert. Das Unternehmen bietet diese Schlüsseltechnologien im gesamten Line-Up – von den Einsteiger-Modellen mit hoher Bildqualität und einfacher Bedienung, bis hin zu den Spitzenmodellen für Profis. Canon erfüllt damit die Ansprüche einer heterogenen, anspruchsvollen Anwendergruppe.

Im Jahr 2003, mitten in der Morgenröte der Digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR), gelang Canon mit der Vorstellung der EOS 300D der Durchbruch. Diese bahnbrechende Kamera überzeugte den weltweiten Markt mit einem interessanten Preis sowie einer kompakten und leichten Bauweise – sie bildete das Fundament für weiteres Wachstum im DSLR-Segment. Seit dieser Zeit hat Canon kontinuierlich Modelle eingeführt, die ihrer Zeit voraus waren und neue Massstäbe setzten: Dazu gehörte die EOS-1D Profi-Serie und die EOS 5D Serie, die den Weg zum Video-Filmen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera ebnete.

Auch im Jahr 2016 stellte Canon leistungsfähige Kameramodelle für Wechselobjektive vor, die es dem Unternehmen im nunmehr vierzehnten Jahr in Folge erlauben, seine Position an der Spitze des weltweiten Markts zu behaupten. Im März 2016 stellte das Unternehmen die EOS 80D vor. Sie richtet sich an fortgeschrittene Amateure und bietet eine exzellente Bildqualität und eine erstklassige Funktionsvielfalt für Videoaufnahmen. Im April kam die Neuauflage des Canon Flaggschiff-Modells, die EOS-1D X Mark II, auf den Markt. Diese Kamera spielt dank ihrer Höchstleistung bei Reihenaufnahmen mit 14 Bildern pro Sekunde und gleichzeitig voller AF-/AE-Nachführung eine signifikante Rolle in der Welt der Sportfotografie. Die EOS 5D Mark IV wurde im September eingeführt. Sie zeichnet Videos in 4K-Qualität auf. Darüber hinaus wurde durch Einführung der spiegellosen Highend-Systemkamera EOS M5 im November das Angebot an Kameras mit Wechselobjekten weiter ausgebaut.

Canon wird auch in Zukunft den hohen Anforderungen der Nutzer gerecht werden und sein Angebot 2017 entsprechend ausbauen. Im April werden drei neue Kameras mit der extrem präzisen Dual Pixel CMOS AF-Technologie eingeführt: die kompakte spiegellose Systemkamera EOS M6 sowie die DSLRs EOS 77D (oder EOS 9000D) und EOS 800D (X9i oder EOS Rebel T7i in anderen Märkten).

Dank der kontinuierlichen Optimierung seiner zahlreichen Schlüsseltechnologien in den Bereichen Imaging und Optik wird Canon das EOS Line-Up weiter verstärken und ausbauen. Foto-, Video- und Netzwerkfunktionalitäten werden dabei noch weiter verbessert. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: März 2017


1 Basierend auf einer Untersuchung von Canon.

Download
Medienmitteilung (pdf)