Canon stellt die kompakte 4K-Kamera EOS C200 vor

Wallisellen, 31. Mai 2017 – Canon gibt heute die Einführung der EOS C200 bekannt. Die Kamera stellt die neueste Ergänzung der beliebten Cinema EOS Serie dar. Dank aussergewöhnlichen Kreativ- und flexiblen Anwendungsmöglichkeiten eignet sich die neue kompakte 4K-Cinema-Kamera für eine breite Palette professioneller Anwendungen.

Canon EOS C200

Als erste Cinema EOS Kamera unterstützt die EOS C200 das neue RAW-Aufnahmeformat Cinema RAW Light, welches mit einer identischen Flexibilität bei der Farbabstufung wie Cinema RAW überzeugt und mit geringem Datenvolumen punktet. Filmemacher können jetzt intern auf einer CFast 2.0™ Speicherkarte aufzeichnen. Die neuentwickelten Canon Dual DIGIC DV6 Prozessoren ermöglichen die interne Verarbeitung mit 4K UH/50P MP4, 4K DCI RAW und einer kontinuierlichen 120fps Zeitlupen-Option (HFR) in Full-HD ohne Reduktion der effektiven Sensorfläche (Cropping). Dank der überarbeiteten Dual Pixel CMOS Autofokus Technologie und einem neuen Touchscreen LCD-Monitor überzeugt auch der seidenweiche Autofokus-Betrieb mit effizientem Tracking.

Viel Potenzial zur kreativen Entfaltung
Die EOS C200 verfügt über einen 4K Super-35mm-CMOS-Sensor von Canon mit einer Pixelanzahl von 8,85 MP, der perfekt mit den neu entwickelten Dual DIGIC DV6 Bildprozessoren harmoniert. Das Ergebnis sind überzeugende Bilder mit Cinema RAW Light bei 4K DCI 50P auf der internen CFast 2.0™ Karte. Alternativ steht auch eine 4K UHD Aufnahme mit 150 Mbps und 2K oder in Full-HD bei 35 Mbps auf SD Karten im MP4 Format zur Verfügung.

Dank einem Dynamikumfang von bis zu 15 Blendenstufen bei Cinema RAW Light und bis zu 13 Blendenstufen Dynamikumfang in MP4 (Canon Log / Log 3) ist die Kamera ideal für klassische Highkey und Lowkey Aufgaben.

Die EOS C200 überzeugt bei Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 120 B/s ohne Cropping in Full HD / MP4 – eine ideale Spielwiese für ambitionierte Kreativprojekte.

Die ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 102‘400 garantiert eine hervorragende Leistung auch bei schwierigen Lichtverhältnissen und bei schnellen Wechsel des Aufnahmeorts. Die eingebauten optischen ND-Filter reichen über 10 Blendenwerte und sorgen für mehr Flexibilität und Bequemlichkeit – perfekt für den Dreh bei praller Sonne und eine optimale Schärfentiefe.

Hervorragende Ergonomie und Handhabung
Die EOS C200 wurde für Profis entwickelt und eignet sich ideal für Solo-Filmer. Die Kamera verfügt über ein fortschrittliches Autofokus-System und bietet Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei der Aufnahme in 4K. Das Touchscreen-LCD-Display erleichtert die Motivwahl. Wenn schnell zwischen unterschiedlichen Einstellungen gewechselt werden muss, sorgt der Dual Pixel CMOS Autofokus für eine sanft geführte Autofokus-Steuerung, während die manuelle Fokus-Assistent-Funktion, Gesichtserkennung mit Gesichtspriorität und „nur Gesicht“-Optionen einen spürbaren Mehrwert in punkto kreativer Entfaltung bieten.

Die EOS C200 hat ein leichtes Gehäuse mit nur 1,4 kg Gewicht und eignet sich für komfortable Aufnahmen aus freier. Dank der kompakten Bauform eignet sich die Kamera auch für den Einsatz an einer Drohne oder am Gimbal.

Integriertes WLAN und die Ethernet-Schnittstelle ermöglichen eine Fernbedienung per Browser und die Datenübertragung über FTP. Dank der hohen Kompatibilität steht für die Kamera eine Reihe neues sowie bereits vorhandenes Zubehör zur Verfügung – darunter auch der elektronische Sucher EVF-V70.

Cinema RAW Light - Start eines Workflows der nächsten Generation
Canon hat mit wichtigen Partnern zusammengearbeitet, um Cinema RAW Light mit verschiedenen Softwarelösungen kompatibel zu machen. Entsprechend wird die Bearbeitung und das Grading des Cinema RAW Light Video-Formats in DaVinci Resolve von Blackmagic Design schon bei Einführung der Kamera unterstützt. Die Bearbeitung ist in Media Composer von Avid Technology mit dem Canon RAW Plugin für Avid Media Access möglich . Dieses Format steht auch bei der Canon Software Cinema RAW Development (CRD) zur Verfügung . Eine Unterstützung für Cinema RAW Light ist auch bei der Grass Valley Editing-Software EDIUS Pro im Laufe des Jahres 2017 geplant. Darüber hinaus wird eine zukünftige Version von Final Cut Pro X von Apple das Canon Cinema RAW Light mit einem Canon RAW Plugin für Final Cut Pro X unterstützen .

Zukünftige Firmware Upgrades
Das Canon XF-AVC Video-Format wird bei einem zukünftigen Firmware-Upgrade verfügbar sein. Dieses Upgrade wird kostenlos ab dem ersten Halbjahr 2018 (geplant) verfügbar sein.

EOS C200 – Hauptleistungsmerkmale:

  • Interne 4K Aufnahme mit Cinema RAW Light und MP4 Format
  • Kontinuierliche 120 B/s (Maximum) Zeitlupe ohne Cropping bei Full-HD
  • Bis zu 15 Blendenstufen Dynamikumfang (Cinema RAW Light)
  • Bild- und Tonqualität auf professionellem Niveau
  • Dual Pixel CMOS Autofokus per einfachem Fingertipp und umfangreiche Aufnahmefunktionen
  • Einfache Bedienung und flexible Konfiguration
EOS C200 CHF 8829.-
Verfügbar im Handel ab Juli 2017

* Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: Mai 2017

Download:
Medienmitteilung (pdf)


1 Für die Windows- und Mac-Versionen stehen entsprechende Downloads von Canon zur Verfügung.
2 Für die Windows- und Mac-Versionen stehen entsprechende Downloads von Canon zur Verfügung.
3 Termine zur Verfügbarkeit werden noch bestätigt.