Voller Erfolg auf der FESPA: Technologie der Océ Colorado 1640 setzt neue Massstäbe im Grossformatdruck

Wallisellen, 24. Mai 2017 – Canon zieht eine positive Bilanz seines Auftritts auf der FESPA 2017 (Hamburg, 8.-12. Mai 2017). Neben der Markteinführung der neuen Océ Colorado 1640, die neue Perspektiven im digitalen Roll-to-Roll-Druck eröffnet, feierte das Unternehmen das zehnjährige Jubiläum der Océ Arizona Serie und damit ein Jahrzehnt technologischer Innovation im Grossformatdruck.

Die neue Océ Colorado 1640, die auf der Canon UVgel Technologie basiert, erwies sich als eines der Messe-Highlights im Bereich des Digitaldrucks. Regelmässige Vorführungen lockten viele Besucher auf den Stand und lösten unmittelbar Bestellungen durch etablierte Druckdienstleister im Bereich von Schilder- und Display-Anwendungen aus ganz Europa aus.

Raik Spänkuch, Business Unit Director Industrial & Production Solutions bei Canon Deutschland erklärt: „Wir sind beeindruckt davon, wie der Markt auf die Océ Colorado 1640 reagiert und das neue System den Ruf von Canon bezüglich seiner Innovationskraft nachhaltig untermauert. Nur gut zwei Wochen nach Start der FESPA haben wir über 100 Aufträge für die UVgel Technologie erhalten. Produktivität, Qualität, Medienvielfalt und die wirtschaftlichen Gesamtbetriebskosten überzeugen an dieser Stelle und sprechen für das digitale Roll-to-Roll-Drucksystem."

Die Einführung der Océ Colorado 1640 war bei Canon das Highlight der Messe. Rückblickend inspirierte aber das Gesamtkonzept des Auftritts auf der FESPA 2017 Druckdienstleister und Werbetechniker und zeigte diesen eindrucksvoll, wie das Technologie-Portfolio von Canon für neue Geschäftsmöglichkeiten genutzt werden kann. Canon verfolgt das langfristige Ziel, Druckdienstleister beim Ausloten neuer Geschäftsmodelle zu unterstützen. Mit neuen Anwendungen sollen diese sich weiterentwickeln und differenzieren können, um so die Anforderungen ihrer Kunden erfüllen und gleichzeitig zusammen mit diesen wachsen zu können.

„Die integrierte Beauty-Markenkampagne sowie die beiden neuen Marktstudien – THINK Personal und THINK Décor – kamen auf der Messe sehr gut an. Markterkenntnisse, praktische Beratung und technologische Innovationen mit Beispielen vielfältiger Druckprodukte zusammenzuführen, ist aus unserer Sicht der einzige Weg, die zahlreichen Möglichkeiten, die Canon Druckdienstleistern bietet, zu demonstrieren“, so Marc Schnierer, B2B Marketing Manager. Neben den Rekordverkaufszahlen für die Océ Colorado 1640 verzeichnete Canon mit seinen Flachbettdrucksystemen der Océ Arizona Serie ebenfalls hohe Umsätze auf der FESPA – erzielt sowohl durch bestehende Kunden, die ihre Produktionsmöglichkeiten ausbauen wollen, als auch durch Unternehmen, die erstmals in eine Canon Flachbettlösung investieren wollten. Parallel dazu wurde die 6000ste Océ Arizona bei Technipub in Frankreich installiert. Auch bei den Océ ProCut und imagePROGRAF Serien sowie dem DreamLabo Produktionsfotodrucksystem und den Bogendigitaldrucksystemen der imagePRESS Serie gingen hohe Bestellvolumina ein.

Océ Colorado 1640 gewinnt Technologiepreis
Die Océ Colorado 1640 wurde auf der FESPA 2017 in der Kategorie „Roll-to-Roll-Drucksysteme bis 170 cm" mit einem renommierten Technologiepreis der European Digital Press Association (EDP) ausgezeichnet. Die Jury kommentierte: „Alle aktuellen Technologien haben ihre individuellen Vorteile, aber auch ihre Grenzen. Die Océ Colorado 1640 bietet Produktivität und exzellente Produktionsqualität auf einer breiten Palette von Medien. Als wichtiger Impulsgeber im 64“-Segment verbindet sie höhere Geschwindigkeiten und niedrigere Druckkosten mit einem einzigartigen Maschinenkonzept.“

Informationen zu Canon Business Produkten und Lösungen unter: de.canon.ch/business

Download:
Medienmitteilung (pdf)