Sechs neue Objektive für das EOS R System

Wallisellen, 14. Februar 2019 – Canon hat heute seine Entwicklungs-Roadmap für neue RF Objektive publiziert. Sechs neue Objektive für das kürzlich eingeführte EOS R System und sein RF Bajonett sind für 2019 geplant. Dies setzt einen weiteren Meilenstein in der Produktion mit insgesamt 140 Millionen EF und RF Objektiven[1].

Sechs neue RF Vollformatobjektive befinden sich derzeit in der Entwicklung. Sie werden den Bedürfnisse aller Anwender gerecht werden - vom ambitionierten Amateur bis zum professionellen Fotografen und Filmemacher. Die innovativen Hochleistungsobjektive basieren auf der Expertise von Canon in der Objektivkonstruktion und werden dank neuer, innovativer Optik und fortschrittlicher Bildverarbeitung die Grenzen der kreativen Möglichkeiten erweitern.

Das RF 85mm f/1.2L USM ist eine Festbrennweite im mittleren Telebereich. Es bietet eine enorme Lichtstärke und ultimative Leistung für professionelle Portraitaufnahmen.

Das RF 85mm f/1.2L USM DS mit Defocus Smoothing ist ein einzigartiges Objektiv, das ein gleichmässiges, gezielt unscharfes Vorder- und Hintergrundbokeh sowie eine extrem hohe Lichtstärke für atemberaubende Portraits bietet.

Das RF 24-70mm f/2.8L IS USM ist ein leistungsstarkes Standardzoomobjektiv für Profis und ambitionierte Hobbyfotografen gleichermassen – ideal für Portraits, Landschaften, Dokumentationen oder Hochzeiten.

Das RF 15-35mm f/2.8L IS USM kombiniert Weitwinkelbrennweite und hohe Lichtstärke und ist ideal für Architektur-, Innenraum- oder Landschaftfotographie.

Das fünfte Objektiv, welches sich derzeit in der Entwicklung befindet, ist das RF 70-200mm f/2.8L IS USM – ein reaktionsschnelles Profiobjektiv für Hochzeits-, Sport- oder Wildlife-Fotografie im mittleren Telezoombereich. 

Das RF 24-240mm f/4-6.3 IS USM schliesst das neue Line-Up schliesslich ab. Dieses Objektiv ist dank seiner kompakten Bauweise der perfekte Reisebegleiter und vielseitig einsetzbar.

Über das RF Bajonett
Das im September 2018 vorgestellte EOS R System und sein RF Bajonett erweitern die Möglichkeiten des bewährten EOS Systems. Diese Entwicklung von Canon steht im Einklang mit dem technologischen Fortschritt, dem Feedback von Nutzern weltweit und berücksichtigt zudem die zukünftigen technischen und kreativen Bedürfnisse von Fotografen und Filmemachern. Das EOS R System vereint das Beste des EOS Systems mit noch mehr Leistung, mehr Gestaltungsmöglichkeiten und kreativer Flexibilität. Das ebenfalls im September 2018 eingeführte RF Bajonett ermöglicht bislang nie dagewesene, neue optische Konstruktionen, bei denen grosse Linsenelemente so nah wie möglich am Sensor platziert werden können. Somit wird der Lichteinfall auf den Sensor begünstigt. Das RF Bajonett verbessert die Kommunikation und Informationsübertragung zwischen Objektiv und Kameragehäuse – es trägt dazu bei, die weltweit schnellste Autofokus-Geschwindigkeit bei einem spiegellosen Vollformat-Kamerasystem2 zu erreichen. Das kurze Auflagemass des Bajonetts von 20mm und der grosse Bajonettdurchmesser von 54 mm bieten grösseren Spielraum bei der Entwicklung neuer Objektive. Die neue Objektivserie schafft exzellente Aufnahmemöglichkeiten für alle Anwender des EOS R Systems, unabhängig von ihren Anforderungen.

Weitere Informationen über das EOS R System und das kontinuierliche Engagement von Canon beim RF Bajonett finden Sie unter https://www.de.canon.ch/cameras/eos-r/

Preise und Verfügbarkeiten für die neuen Objektive stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Februar 2019


Download:
Mediemmitteilung (pdf)


1 Der 140 Millionen Meilenstein bezieht sich auf die kumulierte Produktion zum 19. Dezember 2018. Die Abbildung zeigt auch RF Objektive und Cinema Objektive. 2 Stand 13. Februar 2019. Unter digitalen spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor, Kontrasterkennung AF und Phasenerkennung AF auf dem Bildsensor. Ermittelt aus den Messungen der AF-Geschwindigkeit gemäss CIPA-Richtlinien (variiert je nach Aufnahmesituation und eingesetztem Objektiv). Gemessen nach internen Messmethoden. Messbedingungen: LW 12 (Umgebungstemperatur/ISO 100), Manueller Modus, Objektiv RF 24-105mm F4 L IS USM (bei Brennweite 24mm) mit den folgenden Einstellungen: Auslösung über den Auslöseknopf, 1-Punkt-AF (zentrales AF-Feld), One-Shot AF