Artikel

Leitfaden Nr. 1 zum „Think Books“-Geschäftsmodell: Lifecycle-Management für Bücher

Finden Sie heraus, wie Digitaldruck Ihnen dabei helfen kann, die Druckproduktion an die tatsächliche Nachfrage anzupassen

Leitfaden herunterladen

Was spricht für die Anwendung von Lifecycle-Management für Bücher?

Kurz und knapp: geringere Prozesskosten, geringere Lagerbestände und eine verbesserte Produktverfügbarkeit. Weitere Informationen finden Sie im ersten Leitfaden zum „Think Books“-Geschäftsmodell.

Leitfaden herunterladen

Girl reading book on train

Anpassung der Druckproduktion an den tatsächlichen Bedarf

Der Digitaldruck hat das Potenzial, die Lieferkette eines Verlages zu verändern. Heute setzt eine wachsende Zahl von Buchdruckern auf neue digitale Geschäftsmodelle wie Lifecycle-Management von Büchern und verschiebt so die Grenzen des Erreichbaren. 

Lifecycle-Management ist für die Lieferkette von Buchverlagen das, was ausgeklügelte Bestandsverwaltungssysteme für grosse Einzelhändler sind. Durch die Kombination von Digitaldruck und ASR-Systemen (Automated Stock Replenishment) können Verlage Aufträge und die Druckproduktion auf die tatsächliche Nachfrage nach einzelnen Titeln abstimmen, den Bestand so anpassen, dass er dem Auftragseingang entspricht, und gleichzeitig Kosten und Verwurf reduzieren.

Die Einführung von Lifecycle-Management für Bücher als Geschäftsmodell ist ein wichtiger Schritt nach vorn. Weitere Informationen finden Sie in den ersten drei Leitfäden zum „Think Books“-Geschäftsmodell von Canon. Dieses Handbuch richtet sich an Buchdrucker, die:

  • Aufträge und Druckproduktion an den tatsächlichem Bedarf anpassen möchten
  • Das Abverkaufsrisiko minimieren und ihren Umsatz maximieren möchten
  • Prozesse automatisieren möchten

Dazugehörende Lösungen

Hier mehr erfahren

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Geschäft mit dem Lifecycle-Management von Büchern transformieren können.