ARTIKEL

Exklusivität: die neuen Wachstumschancen im Verlagswesen

Wie exklusiver Inhalt die Nachfrage befeuert

Group of friends taking part in book club

Gemeinschaften +
angepasster Inhalt =
kommerzieller Erfolg

Das Aufkommen digitaler Inhalte hat die Verleger dazu veranlasst, „über das traditionelle Buch hinaus“ zu denken. Die gute Nachricht ist, dass Bücher im erweiterten Kundenerlebnis eine neue Rolle spielen, dabei besitzen sie als exklusives und wertiges Produkt ein immenses Potenzial. Doch die Verleger werden diese neuen Wachstumsmöglichkeiten nur durch den proaktiven Aufbau und die Förderung von Lesergemeinschaften nutzen können.
 
Im Rahmen unseres Future Book Forums hat Lucas Dietrich, Gründer der kuratierten Publishing-Plattform Volume, die Band Radiohead genannt, die als grossartiges Beispiel dafür gilt. Lucas sprach darüber, dass kleine Ausgaben von Büchern durch Crowdfunding gewinnbringend veröffentlicht werden können, und erklärte, wie Radiohead einen Sammelband für seine Fans erstellt hat. Um für das Buch zu werben, sendete ein Bandmitglied einen einzigen Tweet und innerhalb von sechs Stunden waren alle 500 Exemplare verkauft.
 
Dies ist der Effekt, wenn man die Interessen der Fans kennt und weiss, welchen Kanal sie nutzen, um sich auszutauschen. Dieser wird dann genutzt, um z.B. den Buchverkauf anzukurbeln.

Lucas Deitrich, Speaker at Future Book Forum

Branchenübergreifende Zusammenarbeit

Warum war das so erfolgreich? Die Antwort: Zusammenarbeit. Die Industrie hat die grosse Chance, sich zusammenzuschliessen, um innovative und massgeschneiderte Inhalte zu erstellen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Verleger müssen Wege finden, wie sie die digitalen Plattformen und Prozesse dazu nutzen, um die Bücher, die sie produzieren, attraktiver zu machen. Doch dazu müssen sie das Verhalten der Kunden und ihre "Communities" kennen und verstehen.
 
Am Beispiel von Radiohead zeigt sich, wie das Plattenlabel mit dem Verleger zusammengearbeitet hat, um eine limitierte Buchedition zu kreieren. Dies bedeutete, dass die meistgeschätzten Fans exklusive Inhalte erhielten, was wiederum der Haupttreiber für die Nachfrage des Buches war.
 
Wenn Verleger es schaffen, spezielle Communities mit unveröffentlichten oder besonderen Inhalten zu bedienen, dann stellt sich in der Folge automatisch auch wirtschaftlicher Erfolg ein. Wichtig dabei ist aber immer, dass die Fans oder Follower das Gefühl haben, besonders zu sein. Exklusivität und Begehrlichkeit erzeugen Nachfrage und Wertschätzung. Und dadurch Profit!

Books coming off production line at CB

Individuell und Premium

Die Tage sind vorbei, dass man irgendein Buch produzierte und es im Buchladen verkaufte. Die meisten Verbraucher möchten kein "Standard"-Produkt mehr. Leser von heute möchten als Individuen wertgeschätzt werden. Sie möchten Inhalte präsentiert bekommen, die Ihre Individualität und Loyalität widerspiegeln. Und sie sind auch bereit, für etwas Individuelles mehr zu bezahlen.
 
Die gute Nachricht? Digitale Produktionsmethoden machen Kleinstauflagen und Einzelexemplare wirtschaftlich tragbar. Durch die erzielbaren hohen Margen eröffnen sich aufregende neue Einnahmequellen. Beispiele sind limitierte Editionen und Frühbucher-Specials bis hin zu individuelleren Inhalten, verschönerten oder personalisierten Editionen sowie speziell für Mikro-Communities kuratierte Inhalte.
 
Um erfolgreich zu sein, müssen Verleger tiefe Kenntnisse über die Kunden nutzen, um zielgerichtete Produkte zu entwickeln, die die Erfahrungen der Leser vertiefen. Und es gibt grosse ungenutzte Chancen, selbst einzelnen Personen in Nischengemeinschaften exklusive, intelligente Inhalte anzubieten. Worauf warten Sie noch? Es wird Zeit, persönlich zu werden!

Hier mehr erfahren

Entdecken Sie, wie Canon Ihnen durch den digitalen Buchdruck zu mehr Wachstum verhelfen kann

NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF.