Zwei beliebte Canon Objektive jetzt auch als RF-Objektiv: RF 50mm F1.8 STM und das RF 70-200mm F4L IS USM

Wallisellen, 4. November 2020. Canon fügt zwei Klassiker aus seiner EF Objektivreihe als RF Version in das EOS R System ein: das RF 50mm F1.8 STM und das RF 70-200mm F4L IS USM. Die Verbindung mit den spiegellosen Vollformatkameras aus dem revolutionären Canon EOS R System ermöglicht Fotografen und Videofilmer ein höheres Mass an Leistung und kreativer Flexibilität – von den kürzlich eingeführten EOS R5 und EOS R6 bis hin zu EOS R und EOS RP.

RF 50mm F1.8 STM und RF 70-200mm F4L IS USM

Die neue RF Version des beliebten Canon EF 50mm f/1.8 STM wird wegen seiner Vielseitigkeit auch als «Nifty-Fifty-Objektiv» bezeichnet und eignet sich perfekt für engagierte Fotografen, die auf das EOS R System umsteigen. Fotografen, die bei Tag oder Nacht fotografieren möchten, werden vom RF 50mm F1.8 STM und der hervorragenden Abbildungsqualität profitieren. Das ebenfalls heute angekündigte RF 70-200mm F4L IS USM ist ein Telezoomobjektiv der L Serie, welches das weltweit kürzeste und leichteste Wechselobjektiv mit diesem Brennweitenbereich und einer konstanten Lichtstärke von 1:4 ist1.

Ideal für unterwegs

Das RF 70-200mm F4L IS USM ist leicht und kompakt, wiegt nur ca. 695 Gramm und ist nur ca. 11.9 cm lang. Gegenüber der EF Variante überzeugt das neue RF Objektiv mit einer um 32 Prozent reduzierten Baugrösse und ist somit der ideale Begleiter für unterwegs. Selbst bei voll ausgefahrenem Tubus ist das RF 70-200mm F4L IS USM für ein F4-Telezoomobjektiv überraschend handlich. Wie andere Objektive der RF Serie bieten diese Objektive Foto- und Videofilmern verbesserte Aufnahmemöglichkeiten bei geringerem Gewicht.

Qualität ohne Kompromisse

Mit einem Standard-Blickwinkel von 50mm und einer hohen Lichtstärke von 1:1.8 bietet das RF 50mm F1.8 STM eine Perspektive, die derjenigen des menschlichen Auges sehr nahekommt. Das RF 50mm F1.8 STM verfügt über ein brandneues optisches System mit hoher Lichtstärke und einer asphärischen Linse. Selbst bei maximaler Blendenöffnung überzeugt es mit exzellenter Abbildungsqualität und einer besseren Trennung zwischen Motiv und Hintergrund. Damit empfiehlt es sich auch für Aufnahmen bei sehr wenig Licht. Das RF 50mm F1.8 STM hat eine Naheinstellgrenze von 0.3 m und ermöglicht gegenüber der EF Variante, 5 cm näher an das Motiv heran zu gehen und einen Abbildungsmassstab bis 1:4 zu erreichen – in dieser Objektivklasse eine herausragende Eigenschaft. Die 7-Lamellen-Irisblende ist identisch mit dem EF 50mm F1.8 und eignet sich für eine attraktive Hintergrundunschärfe und ein schönes Bokeh. Das RF 50mm F1.8 STM ist mit der Super Spectra Vergütung versehen, die eine präzise Farbbalance sowie eine Minimierung von Linsenreflexionen und Streulicht ermöglicht.

Das RF 70-200mm F4L IS USM zeichnet sich durch zusätzliche Verbesserungen wie ASC-Vergütung (Air Sphere Coating) und vier UD-Linsen (Ultra-low Dispersion) aus.  Die Naheinstellgrenze konnte zudem von 1 m auf 0.6 m reduziert werden. Diese Details zeigen das kontinuierliche Engagement von Canon bei der Entwicklung einer optimierten Bildqualität für Objektive mit RF Bajonett. Selbst bei der längsten Brennweite ermöglicht das RF 70-200mm F4L IS USM mit seiner 9-Lamellen-Irisblende und der konstanten Blende F4 ein hervorragendes Bokeh und liefert dem Fotografen unglaubliche Details. Die verbesserte Abbildungsqualität des RF 70-200mm F4L IS USM überzeugt bei allen Brennweiten von der Mitte bis zum Rand und auch im Nahbereich mit scharfen Bildern. Mit den beiden neuen Objektiven lassen sich bei maximaler Blendenöffnung brillante Fotos in gestochen scharfer Qualität machen. Das ist ideal für anspruchsvolle Porträtfotografen oder andere Aufgabenstellungen, bei denen es auf Präzision im Detail ankommt.

Kreative Vorteile

Das RF 70-200mm F4L IS USM verfügt über den optischen 5-Stufen-Bildstabilisator von Canon, bei dem sich FotografInnen darauf konzentrieren können, ihre kreativen Grenzen zu erweitern. Die Objektive zeigen nämlich auch ohne Stativ eine beeindruckende Leistung. Das RF 70-200mm F4L IS USM verfügt über einen Dual Nano USM Fokussiermotor und eine Bildstabilisierung von bis zu 7.5 Blendenstufen, wenn es an der neuen Canon EOS R5 und EOS R6 verwendet wird. Dank Dual Nano USM Fokussiermotor bietet das RF 70-200mm F4L IS USM eine unglaubliche Zuverlässigkeit bei der kontinuierlichen Fokussierung. Videofilmer profitieren ebenfalls vom nahezu geräuschlosen Antrieb. Scharf fokussierte Bilder sind daher selbst bei hoher Bildfrequenz kein Problem – sogar bei wenig Licht.

Das RF 50mm F1.8 STM ermöglicht an einer EOS R5 oder EOS R6 eine Bildstabilisierung für bis zu 7 Blendenstufen. Ausserdem liefert der STM eine erstklassige AF-Leistung, welche die Möglichkeit gibt, eine Reihe neuer Aufnahmearten auszuprobieren und dabei in nahezu geräuschloser, gleichmässiger Qualität zu filmen.

Gebaut mit Blick auf die täglichen Aufgaben

Das RF 50mm F1.8 STM wurde überarbeitet, um Fotografen noch mehr Komfort bei der Aufnahme zu bieten. Es verfügt über einen kombinierten Fokus- und Objektiv-Steuerring, der Fotografen eine intuitive Kontrolle über die Kamera und die Fokussierung ermöglicht, ohne dabei das Motiv aus den Augen zu verlieren.

Der RF 70-200mm F4L IS USM maximiert die Praktikabilität für den Einsatz im Freien, da es über eine Fluorbeschichtung sowie Staub- und Stossfestigkeit verfügt. Das RF 70-200mm F4L IS USM hat eine Hitzeschutzbeschichtung und eine witterungsbeständige Abdichtung, mit der die hohe Haltbarkeit und Robustheit der Canon Objektive der L Serie gewährleistet ist. Dem Einsatz sowohl in extrem heissen als auch in kalten Klimazonen steht also nichts im Weg.

Das RF 70-200mm F4L IS USM ist ab dem 10. Dezember für CHF 1’729.- (UVP), das RF 50mm F1.8 STM ab dem 3. Dezember zu einem Preis von CHF 219.- (UVP) verfügbar.

RF 50mm F1.8 STM – weitere Hauptleistungsmerkmale:

  • Sehr hohe Lichtstärke von 1:1.8
  • Verbesserte Abbildungsleistung durch asphärische Linse
  • STM-Motor
  • 30cm Naheinstellgrenze
  • Kombinierter Fokus- und Objektiv-Steuerring
  • Super Spectra Vergütung

RF 70-200mm F4L IS USM – Hauptleistungsmerkmale:

  • Konstante Lichtstärke von 1:4
  • Dual Nano USM Fokussiermotor
  • Professionelles Objektiv der L Serie mit Staub- und Spritzwasserschutz
  • UD-Linsen, ASC-Vergütung
  • 60cm Naheinstellgrenze
  • Optischer 5-Stufen-Bildstabilisator und Stabilisierung von bis zu 7,5 Stufen in Verbindung mit EOS R5 und EOS R6
  • Objektiv-Steuerring

1 Dieses kompakte Objektiv ist das aktuell kürzeste und leichteste 70-200mm-Wechselobjektiv mit konstanter Lichtstärke von 1:4 der Welt (unter Objektiven für DSLRs wie für spiegellose Kameras). Stand 3. November 2020. Basierend auf Canon Untersuchungen.

Download:
Medienmitteilung (pdf)