KREATIVE ACHTSAMKEIT

Stressabbau am Schreibtisch

Mit Stress sind wir alle vertraut, aber was können wir tun, um uns darauf vorzubereiten? Wir stellen dir ein paar einfache Möglichkeiten vor, wie du im Alltag für Entlastung sorgen kannst.
Canon Camera
Stell dir vor, du würdest auf einem Hochseil balancieren. Denke an das Gleichgewicht und die Koordination, die du brauchst, um die andere Seite sicher zu erreichen. Unter konsequenter Konzentration und mit eiserner Entschlossenheit setzt du einen Fuss vor den anderen. Du spürst deinen Herzschlag, deine Sinne sind geschärft, du bist wachsam. Obwohl du dir dieses Szenario nur vorstellst, schüttet dein Körper trotzdem Adrenalin und Cortisol aus – der Stress wird real. Diese Erfahrung machen wir alle in unserem täglichen Leben, und deshalb ist die Woche des Stressbewusstseins ein wichtiger Zeitpunkt, um zu lernen, wie wir unseren täglichen Stress verstehen und durch positive Tätigkeiten und Aktivitäten bewältigen können, z. B. durch das Herunterladen und achtsame Ausmalen unserer speziellen Auswahl an druckbaren Designs.
Ein Ausmalblatt mit einem Blumenmuster, das mit einem rosafarbenen Marker eingefärbt wird.
Stress ist ein komplexes Thema. Manchmal ist ein bisschen Stress genau das, was man braucht, um Fortschritte zu machen – um sozusagen auf die andere Seite des Seils zu gelangen. Was geschieht jedoch, wenn Stress kein gelegentliches Ereignis ist? Wie gehen wir damit um, wenn wir längere Zeit unter hohem Druck stehen – etwa bei einem Projekt auf der Arbeit, bei gesundheitlichen Problemen oder sogar bei einem Umzug oder einer Hochzeitsplanung? In solchen Fällen hört der Stress auf, uns anzuspornen, sondern kann uns aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn du nämlich keine Gelegenheit hast, immer wieder auf deinen normalen Adrenalin- und Cortisolspiegel zurückzufallen, baut der Stress sich auf. Er kann sich in Form von Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafproblemen oder einer Vielzahl anderer körperlicher Beschwerden äussern. Darüber hinaus kann Stress zu starker Reizbarkeit, grosser Angst und/oder Depressionen führen. Mit anderen Worten: Zu viel Stress kann dazu führen, dass man sich wirklich unwohl fühlt. Es gibt jedoch einige praktische Massnahmen, die wir alle ergreifen können, um ein Gleichgewicht zu finden und sicherzustellen, dass wir in der besten Verfassung sind, mit Stress umzugehen, wenn dieser auftritt.

Vorausplanen und die Arbeit aufteilen

Oft scheint es leichter zu sein, die Dinge einfach selbst in die Hand zu nehmen, nicht wahr? Wenn wir uns aber zu viel vornehmen, ist das ein sicherer Weg zur Überlastung. Es ist wichtig, realistisch einzuschätzen, was man persönlich leisten kann und was nicht, und es ist absolut keine Schande, in Zeiten hoher Belastung um Hilfe und Unterstützung zu bitten. Oder besser noch schon in Erwartung solcher Zeiten. Hab keine Angst, um Hilfe zu bitten, wenn du das Gefühl hast, dass du die Arbeitsbelastung nicht allein bewältigen kannst. Das mag sich in dem Augenblick stressig anfühlen, aber wenn du ein paar Mal tief durchatmest und das Gespräch führst, tust du deinem zukünftigen Ich einen Gefallen.

Sich gut ernähren, viel trinken und nicht zu viel Koffein zu sich nehmen

Wenn du gerade viel zu tun hast und eine stressige Zeit durchmachst, kann ein flotter Spaziergang zu einem Café, um einen Happen zu essen und etwas zu trinken, tatsächlich helfen, neue Kraft zu schöpfen – aber Vorsicht, zu viel Koffein kann die Qualität deines Schlafs beeinträchtigen, was sich darauf auswirken kann, wie gut du den nächsten Tag überstehst. Und du denkst vielleicht, dass das Auslassen des Mittagessens zugunsten eines zuckerhaltigen Snacks dir hilft, durchzuhalten. Langfristig gesehen ist es jedoch wahrscheinlicher, dass du einen Nachmittagstiefpunkt hast, der den Stress, den du ohnehin schon empfindest, noch verschlimmern könnte. Bleibe lieber bei deinem morgendlichen Milchkaffee, gefolgt von Wasser oder Kräutertee, und halte ein Lunchpaket oder gesunde Snacks am Schreibtisch griffbereit.
Drei Ausmalblätter mit verschiedenen Designs. Das Blatt in der Mitte ist halb eingefärbt und zeigt ein Blumenmuster.

Zeit für Achtsamkeit nehmen

Es gibt viele Möglichkeiten, Achtsamkeit zu praktizieren, selbst wenn das Leben wirklich stressig wird. Manche Menschen nutzen gerne eine App oder eine Smartwatch, mit der sie ein paar Minuten lang kontrollierte Atemübungen machen können. Andere bevorzugen eine Aktivität, die ihnen ein Gefühl von zielgerichteter Achtsamkeit vermittelt. Am beliebtesten sind kreative Handarbeiten wie Stricken, Malen und Ausmalen. Sie versetzen uns in den jetzigen Moment und lenken unsere ganze Aufmerksamkeit auf unsere Hände, die Farben, die wir verwenden, und die Sorgfalt, mit der wir das Werk schaffen.
Schwarzer Canon PIXMA Drucker mit einem Ausmalausdruck sowie zwei Ausmalblättern und Markern auf einem Schreibtisch.

Eine Aktivität mit Zweck

Falls du dich noch nie an einer achtsamen Aktivität versucht hast, ist jetzt deine Chance, und es könnte nicht einfacher sein. Die beiden Illustratorinnen, mit denen wir zusammengearbeitet haben, kennen sich mit der therapeutischen Kraft der Kunst bestens aus. Wednesday Holmes und Johanna Basford haben eine Auswahl an druckbaren Designs zum Malen, Ausmalen oder für Collagen entworfen, die helfen können, Stress abzubauen und Ängste zu bewältigen. Alles, was du tun musst, ist drucken und malen – es geht nicht um das Endergebnis, sondern darum, wie du es erreichst. „Man braucht keine ausgefallenen Malutensilien, um das Beste aus diesen Designs herauszuholen“, erklärt Johanna. „Das Besondere an Malutensilien ist, dass sie auf jeden anders reagieren. Buntstifte sind ein guter Ausgangspunkt, aber es ist wichtig, Spass zu haben, und ein wenig zu experimentieren.“

Sich gut ernähren, gut schlafen, regelmässig Pausen einlegen – wir wissen, dass all dies wichtige Dinge sind. Allerdings ist es unglaublich wichtig, auch unter Druck ab und an innezuhalten. Sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um in einen achtsamen Moment zu wechseln, ist eine Gewohnheit, die deine mentale Gesundheit wirklich unterstützen und dir helfen kann, die stressigen Ereignisse zu überstehen, die das Leben für uns alle bereithält. Und denk daran: Hab keine Angst, um Hilfe zu bitten.

Hol dir die „Postkarten mit Zweck“ von Wednesday und Johanna noch heute – zum Herunterladen und Ausdrucken. Halte sie immer griffbereit, wenn du einen achtsamen Moment brauchst.
Verfasst von Alexa Mezey

Ähnliche Artikel