KREATIVE DRUCKIDEEN

Wildes Leben: Drucke dein eigenes Tierabenteuer

Von Löwen und Tigern bis hin zu Giraffen und Bären: Gestalte mit dem Canon Creative Park eine lustige Papiersafari für zu Hause und lerne mit der ganzen Familie mehr über den Naturschutz.
Canon Camera
Die Erkundung des Tierreichs kann zu endlosen fantasievollen Spielstunden für die Kleinen führen und ist die perfekte Kombination aus Spass und Lernen. Wenn man auf der Suche nach einer Aktivität ist, die ihre Kreativität anregt und den Kindern etwas über die niedlichsten und mächtigsten Kreaturen der Welt beibringt, warum versuchst du es nicht mal mit Basteln?

Canon Creative Park ist eine kostenlose Online-Ressource zum Download von Papierbastelprojekten, die sich für einen lustigen Familientag eignen. Alles, was du brauchst, um deine eigene Pop-up-Safari zu gestalten, sind ein Drucker und ein paar eifrige Bastler. Von Geparden und Koalas bis hin zu Roten Pandas und Kaiserpinguinen gibt es dort eine Vielzahl von Tieren aus der ganzen Welt, und die ganze Familie kann auf unterhaltsame Weise mehr über die natürliche Welt erfahren.

Bloggerin Fariba Soetan lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London. Hier erzählt sie, wie ihre Familie Creative Park und einen Canon PIXMA TS8350 Drucker für ein unterhaltsames Tierabenteuer genutzt hat.

1. Das Bastelmaterial sammeln

Eine Reihe von Vorlagen für Papierbastelprojekte, gedruckt auf A4-Blättern, die von einer Familie herumgereicht werden.

Die Papierbastelprojekte von Creative Park sind einfach zu machen und erfordern keine speziellen Werkzeuge. Man braucht Schere, Kleber, Platz zum Arbeiten und ein paar eifrige junge Bastler.

Man braucht nicht viele Hilfsmittel, um seine Heimsafari zu starten: genügend Scheren, damit jeder mitmachen kann, ein Drucker, Papier und einige Klebestifte oder Klebeband ist alles.

„Für die komplizierteren Tiere braucht man wahrscheinlich eine spitzere Schere als eine Kinderschere, denn es sind einige wirklich kleine Teile dabei“, sagt Fariba, die empfiehlt, dass Erwachsene den Kindern beim Schneiden der Motive helfen.

Für jede Vorlage auf der Creative Park App1 oder auf der Website wird ein bestimmtes Papier empfohlen, und es ist am besten, dieser Empfehlung zu folgen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Qualitativ hochwertiges Papier wie Plus Glossy und Matte Photo Paper sind eine gute Wahl für lebendig wirkende Ergebnisse. Fariba verwendet auch den Canon PIXMA TS8350 Drucker für klare und lebendige Ausdrucke. „Wir haben dickeres Papier bestellt, damit es nicht wie normales Druckerpapier wirkt. Wenn die Modelle gefaltet werden, behalten sie besser ihre Form“, sagt sie.

2. Die Vorlagen auswählen

Eine Mutter und zwei Kinder sitzen an einem Glastisch um einen Laptop herum.

Creative Park bietet eine grosse Auswahl, damit Kinder eine Vorlage ihres Lieblingstieres finden, das den richtigen Schwierigkeitsgrad hat. „Es gibt eine grosse Anzahl von Tieren, die man basteln kann“, sagt Fariba, die den Blog Mixed.Up.Mama betreibt.

Eine ganze Familie sitzt im Wohnzimmer und schneidet Papierschablonen aus.

Sobald man ein Projekt im Kopf hat, kann man es ausdrucken – und wenn die ganze Familie mitmacht, ist die Safari blitzschnell fertig.

Auf Creative Park gibt es eine grosse Auswahl an Vorlagen. Das bedeutet, dass die Kinder ein Tier zum Basteln wählen können, das ihnen wirklich gefällt – egal ob es sich um ein exotisches Tier oder ein Tier aus dem näheren Umfeld handelt.

Man braucht dafür nur die Creative Park App oder die Creative Park Website, um die Lieblingsvorlagen herunterzuladen und sie dann über den Drucker zu Hause auszudrucken. Die Auswahl verschiedener Vorlagen mit den passenden Schwierigkeitsgraden sorgt dafür, dass die ganze Familie gemeinsam Spass an ihren Entwürfen hat.

„Wir waren auf der Website, und die Mädchen gingen einige der verschiedenen Tiere durch, wobei ich ihnen bei der Auswahl je nach Schwierigkeitsgrad half. Die Mädchen waren mit Begeisterung dabei – sie sind ja in einem Alter, in dem jedes ein Lieblingstier hat“, sagt Fariba, deren Töchter sechs, acht und 10 Jahre alt sind.

„Als Eltern kennt man die eigenen Kinder und ihre Fertigkeiten. Es gibt eine riesige Auswahl an Tieren“, fährt sie fort.

„Ich schlage vor, etwas auszuwählen, das ihre Konzentrationsfähigkeit nicht übersteigt. Wenn die Älteren mit einer komplexeren Vorlage wie dem Geparden weitermachen wollen, was bei mir der Fall war, sollen sie das tun.

3. Papiertiere ausschneiden und basteln

Eine Familie schneidet Tierformen aus Papier aus.

Die Handpuppen, die Faribas Familie hergestellt hat, können individuell gestaltet werden, so dass jede einzelne eine kreative persönliche Note erhält.

Ein Mädchen schneidet eine auf A4-Papier gedruckte Form mit Gepardenflecken aus.

Schwierigere Vorlagen, wie dieser Papiergepard, sind eine spannende Beschäftigung für ältere Kinder.

Einer der aufregendsten Momente beim Papierbasteln ist das Falten und Zusammenkleben der Tiere, um die Safari oder das Puppentheater zum Leben zu erwecken. Fariba findet, dass das eine hervorragende Wochenendaktivität für die ganze Familie ist.

„Es ist eine nette kleine Aktivität, die eine ganze Reihe verschiedener Fähigkeiten fördert – sie entwickeln die Feinmotorik, indem die Kinder schneiden und kleben, sich konzentrieren und etwas in einer dreidimensionalen Form zusammensetzen.“

„An einem Samstag können sie ihre Kreativität zu Hause ein wenig ausleben“, sagt sie. „Man kann sie allein lassen oder aus der Nähe begleiten, dabei eine Tasse Tee trinken und ihre Fragen beantworten. Es macht ihnen Spass, sich mit etwas zu beschäftigen, und sie können danach mit den Tieren spielen.

„Bei den Handpuppen gibt es verschiedene Möglichkeiten für Augen, Hüte und Accessoires. Die Kinder hatten viel Spass daran, die einzelnen Accessoires auszusuchen, wie die Augen aussehen würden und jedes ein bisschen anders aussehen zu lassen.“

4. Jede Menge Spass haben!

Eine Nilpferd-Handpuppe aus Papier auf einem runden Tisch neben einem Canon PIXMA Drucker.

Fariba sagt, dass diese Aktivität nicht nur viel Spass macht, sondern auch an den Schulunterricht einiger ihrer Töchter anknüpft. „Auf ihrem Niveau lernen sie sowohl im ersten als auch im dritten Schuljahr etwas über dreidimensionale Formen – irgendwie passt das dazu.“

Drei kleine Hände halten hinter einem grossen blauen Sofa in einem Familienwohnzimmer Tierpuppen aus Papier hoch. Links im Bild ist ein grosses Kaninchen zu sehen.

Faribas Kinder beschlossen, ein Puppentheater mit ihren Tierfiguren zu veranstalten – und sogar das Familienkaninchen konnte mitmachen.

Ob man nun eine ganze Reihe wilder Tiere aus den Ebenen Afrikas, eine europäische Waldlandschaft oder ein lustiges und kreatives Puppentheater ausgedruckt und gebastelt hat – das Basteln ist für Kinder eine grossartige Gelegenheit, ihre Kreativität auszuleben.

Faribas Kinder entschieden sich für eine Show mit einem Haustier der Familie und hatten Spass daran, sich vorzustellen, welche Geräusche ihre Kreationen machen würden. „Sie wollten ein kleines Puppentheater veranstalten und zusammen mit den Puppen mit dem Kaninchen spielen und alles Mögliche machen“, sagt Fariba. „Wir sprachen darüber, wie ihre Lieblingstiere heissen würden, und sie versuchten, die Geräusche zu machen, die eine Giraffe machen würde – es war wirklich lustig!“

5. Spielerisch lernen

Drei Kinder hinter einem blauen Sofa, die Handpuppen aus Papier halten und lächeln.

Papierbasteleien zum Thema Tiere sind eine gute Möglichkeit, Kinder zu motivieren, sich mit der Natur zu beschäftigen und mehr über sie zu lernen.

Die Beschäftigung mit Themen wie dem Schutz der Tierwelt kann für Eltern entmutigend sein – aber bei einer interaktiven Aktivität wie dieser ist es einfach, über solche Dinge aufzuklären. Ob man dabei ein Tierquiz macht, Tiergeschichten mit Papierbastelfiguren erzählt oder die Lebensräume und Gewohnheiten der von den Kindern geschaffenen Tiere bespricht – Naturerziehung wird ganz einfach ein Teil des Spiels mit Papierfiguren.

„Wir haben darüber gesprochen, ob einige dieser Tiere zusammen leben würden, denn es gab einen Panda, ein Nilpferd, einen Tiger und eine Giraffe als Handpuppen. Wir haben also darüber diskutiert, ob sie alle im selben Lebensraum vorkommen“, sagt Fariba.

Es ist auch eine gute Möglichkeit, über sensiblere Themen wie den Kreislauf des Lebens zu sprechen. Es bietet den Eltern auch eine gute Gelegenheit, darüber zu sprechen, warum manche Tiere auf eine bestimmte Weise aussehen, um sich vor Raubtieren zu verstecken oder ihre Nahrungsquelle zu erreichen.

Wenn du etwas mit deiner eigenen Familie zusammen machen möchtest, besuche einfach Creative Park und lass dich von den unzähligen Tiervorlagen inspirieren – perfekt für Kinder mit einer kreativen Ader und einer Liebe für die Natur.

Du kannst sogar deinen eigenen Tierpark in deinem Garten anlegen, indem du deine Papierkreationen nach draussen bringst und die Tiere in ihren entsprechenden Lebensräumen, unter Bäumen, im hohen Gras oder auf Felsen, platzierst.
Verfasst von Lorna Dockerill
  1. Wenn dein Drucker nicht unterstützt wird, schau einfach auf der Creative Park Webseite nach.

Verwandte Produkte

Ähnliche Artikel