ARTIKEL

Schöpfe die Leistung der 3D LUTs in der Canon EOS C70 aus

Durch die Look File-Funktion der EOS C70 kannst du 3D LUTs auf deine Videos anwenden und damit kreative Kontrolle auf einem neuen Niveau erhalten. Und so richtest du sie ein.
Das Bild einer Frau, die vor Wasser im Hintergrund ein Buch hält. Das Bild wurde in der Mitte geteilt, um den Effekt anzuzeigen, den eine angewandte 3D LUT auf die Farbe des Bildes hat.

Mit 3D LUTs kannst du deinen Videos einen bestimmten Look verleihen – ob einfach zur Farbkorrektur oder ganz originell und transformativ. Und mit der Look File-Funktion der Canon EOS C70 kannst du deine eigenen 3D LUT-Dateien direkt in der Kamera anwenden.

Mit der Canon EOS C70 kannst du bist zu 20 Custom Picture-Dateien für die Nachbearbeitung deines Bildmaterials erstellen.

Damit sorgt du effizient und schnell für ein einheitliches Erscheinungsbild deiner Videoclips, denn sobald du Parameter wie Gamma, Farbraum, Schwarzwert und Hautton eingestellt und in einer Custom Picture-Datei registriert hast, kannst du diese spezifische Einstellung jederzeit abrufen.

Aber wusstest du schon, dass du auch 3D LUT-(Suchtabelle)-Dateien auf der EOS C70 registrieren und damit die Farben und den Charakter des Bildmaterials noch freier bearbeiten kannst?

Was ist eine LUT?

Bei einer LUT (Suchtabelle) handelt es sich im Wesentlichen um eine Reihe an mathematischen Anweisungen, welche die Eingangswerte oder aufgezeichneten Werte eines jeden Pixel anderen RBG-Ausgangswerten neu zuordnen. Stell dir zwei Zahlenspalten vor: Eine Spalte enthält die Eingangszahl, die andere eine entsprechende Ausgangszahl. Wenn du eine LUT auf ein Video anwendest, werden die Zahlen umgewandelt – und damit der Look deiner Aufnahmen.

Einer der Nachteile einer herkömmlichen 1D LUT ist, dass Farbwerte für Rot, Grün und Blau nicht gemischt werden können. Es gibt nur die lineare Konvertierung von einer R-, G- oder B-Werteinstellung in eine andere. Bei einer 3D LUT hingegen ist die Mischung möglich. Dadurch erhältst du mehr Kontrolle über bestimmte Farbwerte und kannst Farben raffinierter bearbeiten.
Eine Balletttänzerin posiert in einem gelben, wehenden Kleid und Schleier auf einem Berggipfel mit Blick auf das Tal. Die Hälfte der Aufnahme zeigt die Canon Log-Version, die andere Hälfte zeigt die gradierte Version.

Die Verarbeitung mit einer 3D LUT-Datei kann Canon Log-Aufnahmen verbessern, die beim Aufnehmen häufig verwaschen und komprimiert aussehen.

Vorteile der 3D LUT

Wie der Name schon sagt, ordnet eine 3D LUT die Farben Rot, Grün und Blau in einem dreidimensionalen Gitter zu und ermöglicht damit komplexere und nuanciertere Farbtransformationen. Es gibt drei Gittergrössen oder „Auflösungen“ von 3D LUTs – 17grid, 33grid und 65grid. 65grid ist am präzisesten, erfordert allerdings bei der Anwendung auf Aufnahmen in einer Bearbeitungssoftware einen Computer mit höherer Verarbeitungsleistung.
LUTs werden oft als Ausgangspunkt für die Farbkorrektur sowie für die Bildwiedergabe am Set verwendet. Wenn du beispielsweise den grösseren Dynamikumfang von Canon Log nutzt, wirken die Aufnahmen, wenn sie direkt von der Kamera kommen, häufig verwaschen und komprimiert. Mit einer LUT kannst du die Inhalte jedoch bereits während der Aufnahme in einem Standardfarbraum wie Rec.709 oder BT.2020 überwachen. Das Hinzufügen der Look File-Funktion zur Canon EOS C70 bietet die Möglichkeit, Videos mit einer angewandten 3D LUT aufzunehmen und einzigartige Farb- und Kontrasteigenschaften zu erzielen, ohne die Aufnahmen graden zu müssen.

Du kannst deine eigenen 3D LUTs in einer Bearbeitungs- oder Grading-Software erstellen oder kostenlose oder kommerzielle Dateien aus dem grossen Angebot online herunterladen. Damit sie mit der Look File-Funktion kompatibel sind, muss es sich dabei um 17grid- oder 33grid-LUT-Dateien im .cube Format handeln (33grid-3D LUTs ermöglichen eine präzisere Bildkonvertierung). Sie sollten auch für einen Full Range-Signaleingang und -ausgang ausgelegt sein. 3D LUTs für andere Signalkonfigurationen können zwar registriert werden, aber du erhältst damit keine fehlerfreie Konvertierung.
Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.
Eine 3D LUT bietet viele verschiedene Möglichkeiten. Du kannst sie einfach zur Farbkorrektur verwenden oder damit einen bestimmten Kino-Look oder Stil nachahmen, der die Geschichte unterstreicht oder eine Stimmung erzeugt.
Eine Erklärung von Look Files neben dem Bild einer Frau, die vor einer Wand mit einem diagonal verlaufenden Streifen steht. In diesem Streifen wurde das Foto mit einer 3D LUT neu eingefärbt.

Obwohl 3D LUT-Dateien oft als Vorschau auf das „fertige“ Filmmaterial verwendet werden, kannst du mit der EOS C70 mit angewandter 3D LUT Videos aufnehmen.

Eine Frau, die auf einem Balkon sitzt, wobei die Hälfte des Bildes mit einer „Bleach Bypass“ 3D LUT optimiert wurde.

Du kannst deine eigenen 3D LUT-Dateien in einer Bearbeitungs- und Grading-Software wie DaVinci Resolve 17 von Blackmagic Design erstellen.

So registrierst du eine Look File auf der Canon EOS C70

Wenn du eine 3D LUT auf der Canon EOS C70 verwenden möchtest, musst du sie über das Custom Picture-Menü als Look File registrieren. Eine Look File kann mit anderen Custom Picture-Parametern kombiniert werden. In diesem Fall wird die Look File nach den anderen Custom Picture-Parametern angewandt, mit Ausnahme der Rauschunterdrückung und Hautton-Anpassung, die erst nach der Anwendung der Look File verarbeitet werden.

Wie bei einer Custom Picture-Datei werden Anpassungen, die mit einer Look File gemacht werden, auf alle Bilder angewendet, einschliesslich MXF- und MP4-Videoclips, HDMI-Videoausgaben und dem Bild, das auf dem LCD-Bildschirm angezeigt wird.
Filmemacher Simeon Quarrie beim Filmen mit der Canon EOS C70.

Drehen mit begrenztem Budget mit der Canon EOS C70

Filmemacher Simeon Quarrie erklärt, wie die kleinste Kamera des Typs Cinema EOS es Filmemachern ermöglicht, bessere Ergebnisse mit weniger Aufwand zu liefern.
Wie verwandelst du deine 3D LUTs in Look File-Optionen? Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:
Auswahl eines Custom Picture-Dateiplatzes im Custom Picture-Menü.

Schritt 1: Speichere die 3D LUT-Datei im Stammverzeichnis einer SD-Karte und setze die Karte in den Typ B SD-Kartensteckplatz der Canon EOS C70 ein. Wähle dann den gewünschten Custom Picture-Dateiplatz aus und hebe, falls nötig, den Schutz auf.

Ein Bildschirm, auf dem Auswahlmöglichkeiten für Gamma/Farbraum im Custom Picture-Menü angezeigt werden.

Schritt 2: Wähle deine bevorzugte Option für das Basisgamma und den Farbraum im Custom Picture-Bearbeitungs-/Dateimenü aus. Es ist wichtig, dass du dies einstellst, bevor du die Look File registrierst. Wenn diese Einstellung von der Konfiguration für deine 3D LUT abweicht, erhältst du nicht gewünschten Look. Zudem kann die registrierte Look File nicht mehr angewendet werden, wenn die Gamma- oder Farbraum-Einstellung der Custom Picture-Datei verändert wird, nachdem die Look File registriert wurde.

Eine 3D LUT (.cube)-Datei, die im Custom Picture-Menü als Look File registriert wird.

Schritt 3: Wähle „Look File Einrichtung > Registrieren“ aus. Wenn eine Liste der auf der SD-Karte gespeicherten 3D LUT-Dateien angezeigt wird, wähle die gewünschte 3D LUT (.cube)-Datei aus, um sie als Look File zu registrieren.

Entspricht der Auswahl von Custom Picture in den Gamma-/Farbraum-Einstellungen des Custom Picture-Menüs.

Schritt 4: Wähle im nächsten Bildschirm die Einstellung „Gamma/Farbraum“ für die Anwendung von Look File aus. Wenn die registrierte 3D LUT eine Farbkonfigurationskonvertierung (beispielsweise Canon Log 2 auf PQ) beinhaltet, dann wähle die endgültige Gamma- und Farbraum-Ausgabe aus. Wähle ansonsten „Entspricht Custom Picture“ für 3D LUTs ohne Farbkonfigurationskonvertierung aus.

Das Custom Picture-Menü, das anzeigt, dass die Look File-Funktion aktiviert ist.

Schritt 5: Die 3D LUT wird dann als Look File registriert. Wenn du sie aktivierst, ändert sich das Symbol in das „Look“ Symbol. Auf dem Statusbildschirm kannst du bestätigen, dass die Look File auf die aufgenommenen Videoclips auf der Speicherkarte und alle Videoausgaben angewendet wird.

Eine Canon EOS C70 Cinema Kamera.

Die Canon EOS C70 ist die erste Cinema EOS Kamera, welche die Look File-Funktion unterstützt. Diese Funktion ist jedoch mit einem Firmware-Update auch auf der EOS C500 Mark II und der EOS C300 Mark III verfügbar.

Zusätzliche Verbesserungen

Die Canon EOS C70 ist die erste Kamera mit integrierter Look File-Funktion, aber sowohl die Canon EOS C500 Mark II und als auch die Canon EOS C300 Mark III unterstützen diese Funktion inzwischen über ein Firmware-Update.

Alle drei Kameras erhielten mit derselben Cinema EOS Firmware-Version weitere Leistungsverbesserungen und kreative Optionen. Die aktualisierte EOS C500 Mark II kann nun beispielsweise Aufnahmen in Cinema RAW Light in den Seitenverhältnissen 4:3 und 6:5 machen. Sowohl die EOS C500 Mark II als auch die EOS C300 Mark III verfügen nun auch über eine 1,8-fache De-Squeeze-Einstellung, wodurch noch mehr anamorphe Objektive verwendet werden können. Beide Kameras können mit der Canon RC-IP100 Kamera-Fernbedienung über das IP-basierte XC-Originalprotokoll von Canon sogar aus der Ferne gesteuert werden.

Benutzer der EOS C70 profitieren dank der neu zu den bestehenden AF-Rahmen-Optionen „Klein“ und „Gross“ hinzugefügten „Whole Area“-Option von den verbesserten Autofokus-Möglichkeiten. Die Touch-Nachführung und die Gesichtserkennung können nun durch eine Berührung des LCD-Bildschirms gestartet werden, wenn du diesen neuen Modus verwendest.

Durch die neueste Firmware-Version werden auch sieben weitere Zoomobjektive auf dem Canon Mount Adapter EF-EOS R 0.71x unterstützt. Diese unterstützten Objektive ermöglichen eine vollständige optische Korrektur sowie Autofokus- und Metadatenkompatibilität mit der EOS C70. Weitere Objektive werden durch künftige Updates unterstützt.

Lade die aktuelle Firmware hier herunter: https://www.canon.de/support/consumer_products/product_ranges/digital_cinema/cinema_eos/

Verfasst von Marcus Hawkins


Ähnliche Artikel

  • A man filming on a mountain in the Swiss Alps with a Canon Cinema EOS camera.

    ARTIKEL

    Epische Landschaften, Adrenalin ... und ein völlig „verrückter Sport“

    Wie Regisseur Regan Hall den Extremsport BASE-Jumping auf die Leinwand bringt – mit Canon Cinema EOS Kameras.

  • ARTIKEL

    Videospezifikationen von Canon EOS C70 und Canon EOS R5

    Zwei kleine, für Filmemacher aber dennoch leistungsstarke Instrumente. Aber inwiefern unterscheiden sich ihre Videospezifikationen, und welche ist für Ihre Produktionsanforderungen am besten geeignet?

  • Erste Aufnahmen mit der Canon EOS C70

    STORY ZUM SHOOTING

    Erste Aufnahmen mit der Canon EOS C70

    Jolade Olusanya berichtet, wie er mit der Canon Cinema EOS Kamera mit RF-Bajonett einen wunderschönen Film über die Dichterin Sophia Thakur gedreht hat.

  • Kameramann Steve Holleran verwendet eine Canon EOS C300 Mark III, um eine Tänzerin auf dem Flügel eines Flugzeugs zu filmen.

    ARTIKEL

    Warum solltest du dich für eine Cinema EOS Kamera entscheiden?

    Warum solltest du eine Cinema Kamera verwenden, wenn Hybridkameras doch so viel zu bieten haben? Entdecke sechs Gründe, warum eine Cinema EOS Kamera die beste Wahl für Videofilmer ist.

  • Newsletter sichern

    Hier klicken, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.