A BMX rider performs a stunt in a giant rust-coloured tube, casting a shadow against the side. Photo by Jaime de Diego.
Canon Botschafter Jaime de Diego hebt in seinen Sportfotos mit bis zu sieben externen Blitzgeräten gerne den Kontrast zwischen Licht und Schatten hervor. „Meine Fotos sind sehr kontrastreich und aggressiv“, sagt er. „Ich versuche, eine hohe Farbsättigung zu erzielen, als ob ich gegen die Sonne fotografiere.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv bei 105 mm, Verschlusszeit 1/2000 Sek., Blende 1:5 und ISO 400. © Jaime de Diego

Während der BMX-Fahrer in die Luft springt, wird er in der Bewegung eingefroren und schwebt wie eine Puppe, die mit ihrem Schatten tanzt, in der riesigen Röhre. Die Aufnahme wirkt ganz einfach, aber das Setup von Jaime de Diegos Action-Sportfotos erfordert Zeit und Planung, und die künstlerischen Ergebnisse sind ein Beweis für die Fähigkeiten und Erfahrungen des Fotografen und BMX-Fahrers. Um Tricks mit gestochen scharfen Details zu erfassen, verwendet de Diego bis zu sieben Blitzgeräte, mit denen er das Geschehen einfrieren und die Farben noch satter gestalten kann.

„Es ist sehr wichtig, dass man vor der Aufnahme einer Sportart genau darüber Bescheid weiss, um den perfekten Moment und perfekten Trick festhalten zu können“, sagt der spanische Fotograf de Diego, dessen Portfolio Motorsport, Mountainbiking und Laufen umfasst. Seit er 2003 Profi wurde, war er mit seinem unverwechselbaren High-End-Stil an Kampagnen für eine Reihe namhafter Kunden beteiligt, von Adidas und Nike bis hin zu Red Bull, BMW und Ford.

Angesichts der zahlreichen Variablen, die er beachten muss, braucht de Diego eine Ausrüstung, auf die er sich verlassen kann. Für ihn war das von Anfang an Ausrüstung von Canon, die ihm Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und eine hochwertige Optik bietet. „Ich brauche einen Autofokus mit sehr schneller Reaktionszeit und Objektive, die ihre extreme Schärfe beibehalten“, sagt er. „Die Objektive der L-Serie von Canon sind für mich perfekt.“ de Diego verwendet oft längere Teleobjektive, wie das Canon EF 100-400mm f/4.6-5.6L IS II USM Objektiv oder das Canon EF 16-35mm f/2.8L III USM Superweitwinkel-Objektiv mit seiner übertriebenen Perspektive. Aber das absolute Arbeitstier, das wie bei vielen anderen Profi-Sportfotografen auch bei ihm nicht fehlen darf, ist das Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM.

A BMX rider rides up the inside of a giant tube.
Das Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv ist de Diegos erste Wahl. Der 3,5-Stufen-Bildstabilisator reduziert Verwacklungsunschärfen, und die hohe Lichtstärke von 1:2,8 sorgt für doppelt so viel Licht wie ein 1:4-Objektiv und eignet sich damit ideal für Aufnahmen bei wenig Licht. „Im Bild ist viel los, aber die Augen des Betrachters werden immer auf den Sportler gelenkt“, sagt de Diego. „Für mich besteht die beste Möglichkeit, eine grossartige Komposition zu erstellen, in der Drittel-Regel.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv bei 130 mm, Verschlusszeit 1/1250 Sek., Blende 1:7,1 und ISO 200. © Jaime de Diego
Canon Professional Services

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

Das Arbeitstier unter den Objektiven

„Ich würde das Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv für jedes Foto empfehlen, bei dem man eine geringe Tiefenschärfe oder einen engeren Bildwinkel braucht, wenn man weit von den zu fotografierenden Motiven entfernt sein möchte, oder wenn man einen schnellen Autofokus und Schärfe benötigt“, sagt er.

„Mir gefällt der Effekt, den man mit einem Teleobjektiv erzielt – die geringe Schärfentiefe, die Hintergrundunschärfe sowie die perfekte Perspektive und die perfekten Linien ohne Verzerrungen. Das Bokeh ist ansprechend und von hoher Qualität. Das Objektiv funktioniert so, wie man es erwartet, und das jedes Mal.“

A BMX rider jumping off the inside of a large tube.
Die Canon EOS-1D X Mark II bietet sechs voreingestellte AF-Fallstudien, sodass de Diego die am besten geeignete Option für sein Motiv wählen kann. Wenn er beispielsweise schnelle Actionszenen aufnimmt, liefert der AI Servo AF III+ eine präzise Scharfstellung. „Es ist ein seltsames Bild, weil es darin so viele Dinge zu betrachten gibt: die Pflanzen, das Rohr, den Fahrer...“, sagt de Diego. „Ich habe eine dramatische Beleuchtung gewählt, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu lenken.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv bei 70 mm, Verschlusszeit 1/3200 Sek., Blende 1:9 und ISO 1250. © Jaime de Diego
A man in an empty industrial space balances on the back wheel of the BMX he is riding.
de Diego fotografiert häufig in schmutzigen Umgebungen wie diesem verlassenen Industriegebiet. Die staub- und feuchtigkeitsabweisende Versiegelung des Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektivs ist daher besonders entscheidend. „Ich habe eine hohe Verschlusszeit verwendet, um dieses Bild zu erhalten, weil ich alle Bewegungen einfrieren wollte“, sagt de Diego. „Hast du die Bänder an seinem Sweatshirt gesehen?“ Aufgenommen mit einer Canon EOS RP mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv bei 135 mm, Verschlusszeit 1/2500 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 400. © Jaime de Diego
A close-up of a skier preparing to launch himself down a slope.

Alessandro Trovatis wichtigstes Objektiv für Sportaufnahmen

Erfahre, warum Sportfotograf Alessandro Trovati mit nur einem leichten, vielseitigen Zoomobjektiv fotografiert: dem Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM.

de Diego verlässt sich in der Regel auf den Autofokus und passt die Einstellungen je nach seinem Motiv an. „Die AF-Einstellungen hängen von der Sportart ab“, sagt er. „Wenn ich actionreiche Sportszenen aufnehmen möchte, verwende ich den kontinuierlichen AI Servo AF III+ Fokus, um die gesamte Bewegung festzuhalten und zu verfolgen, aber manchmal bevorzuge ich es, wenn der Autofokus mehr oder weniger reaktionsfähig ist.“

Ein Zoom mit einem weiten Bereich von 70-200 mm und eine konstant schnelle maximale Blende von 1:2,8 bei allen Brennweiten sorgt für Flexibilität bei der Bildkomposition, ohne die Belichtung zu beeinträchtigen – besonders nützlich in anspruchsvollen Situationen im Freien, in denen sich die Dinge schnell bewegen.

„Der beste Aspekt eines Zoomobjektivs ist die Möglichkeit, die Bildkomposition schnell zu ändern, ohne die physische Position ändern zu müssen“, so de Diego. Er arbeitet nicht nur an den extremen 70-mm- oder 200-mm-Enden des Zooms, sondern verwendet auch oft 135 mm, da jede Brennweite ihm einen einzigartigen Look bietet.

„Ich arbeite auch mit einem Canon EF 300mm f/2.8L IS II USM Objektiv“, fügt er hinzu, „und das 70-200 mm fühlt sich im Vergleich dazu viel leichter an. Für Fotografen, die im Freien arbeiten, ist es sehr wichtig, dass die Objektive besonders widerstandsfähig gegenüber Stössen und Witterungsbedingungen sind. Mit seiner robusten Bauweise ist das Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM diesbezüglich ideal. Es ist einfach ein perfektes Objektiv.“

A man balances on the back wheel of the BMX he is riding. The dark clouds in the background are streaked with orange.
de Diego nutzt ausgeklügelte Beleuchtungstechniken, um das Geschehen in der Mitte des Bildes hervorzuheben. „Für dieses Bild habe ich Canon Speedlite 600EX-RT Blitzgeräte verwendet und sie mit dem Canon Speedlite Transmitter ST-E3-RT ausgelöst“, sagt er. „So konnte ich sie bei hoher Geschwindigkeit synchronisieren.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS RP mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv bei 200 mm, Verschlusszeit 1/2500 Sek., Blende 1:3,2 und ISO 640. © Jaime de Diego

Action-Sport im rechten Licht

de Diegos Fotografie ist ebenso ein Produkt seines anspruchsvollen Beleuchtungsstils wie seiner Objektivauswahl. „Meine Fotos sind sehr kontrastreich und aggressiv“, sagt er. „Um die Action und die Wirkung von Extremsportarten hervorzuheben, schaffe ich gerne starke Unterschiede zwischen Licht und Schatten und versuche, eine hohe Farbsättigung zu erzielen, als ob ich gegen die Sonne fotografiere.“

Dazu benötigt de Diego mehrere Blitzgeräte, die nicht kameraintern verwendet werden. „Blitzlicht gibt mir die Möglichkeit, meine Kreativität auszudrücken“, sagt er. „In der goldenen Stunde fotografiere ich manchmal mit Canon Speedlite 600EX-RT [mittlerweile ersetzt durch das Nachfolgemodell Canon Speedlite 600EX II-RT] Blitzgeräten. Sie eignen sich sehr gut für den externen Einsatz, und der Workflow ist dank des Canon Speedlite Transmitter ST-E3-RT schnell und einfach.“

Wenn das Licht sehr hell ist, müssen die Blitze weiter vom Sportler entfernt sein. Wenn de Diego einen Beleuchtungsmodifikator wie eine Softbox verwenden möchte, nutzt er oft grosse externe Blitzgeräte. „Wenn ich viel Leistung brauche, verwende ich ein Elinchrom ELB 1200, da ich damit die Blende auf bis zu 1:5,6 schliessen und den Blitz aus Sicherheitsgründen in mindestens vier Metern Entfernung zum Motiv platzieren kann.“

Unabhängig davon, welches Blitzsystem de Diego verwendet, arbeitet er immer mit der gleichen Methode, um jedes Mal eine perfekte Belichtung zu erzielen. „Ich muss alles unter Kontrolle haben. Die einzige Möglichkeit dazu besteht darin, alles manuell zu steuern“, sagt er. „Zunächst überlege ich, welche Verschlusszeit ich verwenden muss, um die Bewegung einzufrieren. Bei diesen BMX-Bildern beträgt die niedrigste Verschlusszeit etwa 1/640 Sek.“

Anschliessend entscheidet er, ob er eine weitere Blende benötigt, um die richtige Belichtung zu erreichen. Wenn die grosse Blendenöffnung, beispielsweise eine Einstellung von 1:2,8 beim Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv, nicht die erforderliche Feldtiefe liefert, erhöht er die ISO-Einstellung der Kamera. Laut de Diego bietet die Canon EOS-1D X Mark II eine so gute Rauschunterdrückung, dass er nicht alle anderen Einstellungen um einen akzeptablen ISO-Wert herum vornehmen muss, sondern die ISO-Empfindlichkeit zuletzt anpassen kann.

Das ist das letzte Puzzleteil, das Beleuchtung, Komposition, Sportler und Ort zusammenführt. All diese Komponenten müssen Hand in Hand gehen, um eine meisterhafte Action-Aufnahme zu erreichen. Mit der Canon EOS-1D X Mark II und der schnellen maximalen Blende von 1:2,8 des Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektivs hat de Diego alles, was er braucht, um dramatische, begehrte Bilder aufzunehmen, die ihm die Treue seiner Kunden sichern.

Verfasst von Adam Duckworth


Jaime de Diegos Ausrüstung

Die Ausrüstung, die Profis für Sportaufnahmen verwenden

A selection of Canon cameras, lenses and accessories.

Kameras

Canon EOS-1D X Mark II

Die professionelle Vorzeige-DSLR-Kamera von Canon bietet einen 20,2-Megapixel-Vollbildsensor, ein 61-Punkt-AF-System, bis zu 14 Bilder/Sek. und einen ISO-Wert von bis zu 409.600. „Für meine Projekte brauche ich leistungsstarke Kameras mit schnellem Autofokus und hohen Bildwechselfrequenzen“, erklärt de Diego.

Canon EOS 5D Mark IV

Speziell für beste Leistung in jeder Situation konzipiert, ist die EOS 5D Mark IV eine erstklassig konstruierte Allround-Kamera, die in jeder Hinsicht überzeugt. „Ich verwende sie, wenn ich eine höhere Auflösung und ein geringeres Gewicht benötige“, sagt de Diego.

Objektive

Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM

Ein von professionellen Fotografen bevorzugtes Objektiv: schnell, flexibel und für jeden Auftrag geeignet. „Die geringe Schärfentiefe, die Hintergrundunschärfe sowie die perfekte Perspektive und die perfekten Linien ohne Verzerrungen sind einfach grossartig“, so de Diego. „Das Objektiv funktioniert so, wie man es erwartet, und das jedes Mal.“

Canon EF 16-35mm f/2.8L III USM

Diese neue Version des klassischen Weitwinkel-Zooms bietet über den gesamten Zoombereich eine beeindruckende Schärfe. „Ich verwende dieses Objektiv wegen seiner übertriebenen Perspektive“, sagt de Diego.

Zubehör

Canon Speedlite 600EX II-RT

Dieser Blitz wurde für Aufnahmen mit einer hohen Bildwechselfrequenz entwickelt und eignet sich selbst für die anspruchsvollsten Situationen. Ob entfesselt oder auf dem Blitzschuh der Kamera: Seine Vielseitigkeit ermöglicht die komplette kreative Freiheit bei der Ausleuchtung.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren