CANON EOS R5

Erstklassige Verbindungen

Die EOS R5 ist eine der am stärksten vernetzten Kameras, die wir je gebaut haben. Sie bietet u.a. die Möglichkeit, Bilddateien über dein Smartphone oder WLAN-Netzwerk an deine Kunden, Social-Media-Profile oder von unterwegs über unseren Dienst image.canon an Cloud-Accounts zu senden, damit du sie sofort zur Hand hast, wenn du wieder zuhause bist.

Erstklassige Verbindungen

Super stabil – super schnell

Dank des integrierten Dual-Band 2,4 GHz und 5 GHz WLAN und der Unterstützung der Standards 802.11a, b, g, n und 802.11a baut die EOS R5 schneller eine stabile kabellose Verbindungen auf. Eine permanente Kopplung zwischen Kamera und Mobilgerät kann mit der Bluetooth Low Energy hergestellt werden, über die bei Bedarf eine WLAN-Verbindung aufgebaut wird, mit der du die Aufnahmen betrachten, sie übertragen und dann auf dem Smartphone oder Tablet direkt vor Ort bearbeiten kannst.

Mit der WLAN-Verbindung zum Mobilgerät kannst du deine Aufnahmen auch über das image.canon Gateway in die Cloud laden oder sie direkt per FTP versenden.

Camera Connect App

Beginne deinen digitalen Workflow doch schon unterwegs, bevor du wieder zuhause bist. Sowie du die Canon Camera Connect App auf deinem Smartphone oder Tablet öffnest, stellt die EOS R5 automatisch eine WLAN-Verbindung her. Damit kannst du dir auf dem Display des Mobilgeräts die Aufnahmen von der Speicherkarte ansehen und direkt in die Canon Digital Photo Professional App übertragen oder teilen.

Du kannst bei der EOS R5 auch Auto Image Transfer aktivieren, damit die Bilder direkt nach der Aufnahme automatisch auf dein Mobilgerät übertragen werden.

Die App ermöglicht auch die kabellose Fernbedienung der EOS R5 – für Foto- und Videoaufnahmen. Damit kannst du dann z.B. den Fokuspunkt und die Belichtung auswählen und mit der Remote-Livebildansicht das Kamerabild auf dem Mobilgeräte-Display sehen – ideale Voraussetzungen für Aufnahmen aus ganz ungewöhnlichen Blickwinkeln.

Canon Camera Connect

Das Apple oder Android Mobilgerät mit der Kamera verbinden und die Kamera ganz einfach fernsteuern und die Aufnahmen teilen.

image.canon

Der neue Canon Cloud-Service image.canon ermöglicht das Speichern einer unbegrenzten Anzahl von Originalaufnahmen, einschliesslich RAW-Dateien, für bis zu 30 Tage online in der Cloud. Von dort aus werden die Bilddateien dann auf einen, dem image.canon Benutzer zugewiesenen, zeitlich unbegrenzten 10-GB-Speicher, auf Google Drive, Adobe Creative Cloud oder einen lokalen Offline-Speicher verschoben.

Die EOS R5 ist die erste EOS Kamera, mit der Bilder automatisch in die image.canon Cloud hochgeladen werden können, damit sie nach dem Synchronisieren auf einem PC-/Mac-Computer bereit liegen und dort verfügbar sind, wenn sie zuhause gebraucht werden.

Image.canon

Nahtlose Übertragung der Aufnahmen von deiner Canon Kamera auf deine Geräte oder Webdienste.

FTP

Profis, die Fotos schnell und sicher von ihrem Standort aus direkt an ihre Kunden liefern müssen, bietet die EOS R5 integrierte FTP- und FTPS-Funktionen über das integrierte WLAN der Kamera. Die FTP-Einstellungen können in der Kamera oder offline mit der EOS Utility Software konfiguriert werden, und bis zu 10 Voreinstellungen lassen sich zum sofortigen Abruf speichern.

Der optionale WLAN-Empfänger WFT-R10 ist für die EOS R5 erhältlich, der auch über eine Gigabit-Ethernet-Verbindung für kabelgebundene Netzwerkverbindungen verfügt und MIMO-Antennen für WLAN mit grösserer Reichweite und weniger Interferenzen bietet. Eine sichere Bildübertragung per SFTP ist ebenfalls vorhanden.

Wenn Fotos in der Kamera bewertet oder mit einer Memoaufnahme versehen werden, werden auch diese Metadaten zusammen mit den Bilddateien übertragen – unschätzbare Informationen für Bildredakteure und Agenturmitarbeiter.

FTP Transfer-Statusanzeige
Diese Anzeige wird besonders bei der Nachrichten- und Sportfotografie zum Versenden von Bildern per FTP gefordert und zeigt an, wie lange es dauern wird, die Bilder zu übertragen. So kann man eine fundierte Entscheidung treffen, ob man am Standort bleiben und die Übertragung abschliessen – oder eine schnellere Verbindung an einem anderen Ort nutzen sollte.

Geschützte Bildübertragung
Eine hilfreiche Funktion bei der Nachrichten- und Sportfotografie ist auch der „Schutz“ der Dateien, die versendet werden. Derartig geschützte Dateien sind blockiert und können nicht aus Versehen gelöscht werden.

Ähnliche Artikel

  • ARTIKEL

    Die ersten Aufnahmen mit der Canon EOS R5: Naturaufnahmen mit wunderschönen Details

    Ulla Lohmann und Robert Marc Lehmann sprechen darüber, wie ihnen mit dem 45-MP-Sensor und dem Augenerkennungs-Autofokus der Canon EOS R5 spektakuläre Outdoor-Aufnahmen gelangen.

  • Ein Mountainbiker im Sprung gegen das Sonnenlicht. Das Bild wurde von unten aufgenommen und ist von den roten Mohnblumen und Gräsern am Hang eingerahmt

    ARTIKEL

    Filmaufnahmen in 8K und 4K-Oversampling in der Canon EOS R5

    Bei den ersten Videoaufnahmen mit der Canon EOS R5 testeten Martin Bissig und Ivan D'Antonio, wie ihre 8K-Funktionen die Aufnahmedauer verkürzen und zusätzliche kreative Möglichkeiten eröffnen.

  • ARTIKEL

    Canon EOS R5: 10 Punkte, die überzeugen

    Entdecke die Funktionen, mit denen die EOS R5 zum Game-Changer wird: darunter die Möglichkeit, 45 Megapixel Fotos mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde und 8K RAW-Videos aufzunehmen.

  • Ein Mann trägt eine Canon EOS R6 Kamera an seiner Seite.

    ARTIKEL

    Canon EOS R5 oder EOS R6 – welche Kamera passt zu dir?

    Canon führt nicht nur eine, sondern gleich zwei bahnbrechend neue spiegellose Vollformatkameras ein. Welche Kamera passt zu dir? Wir vergleichen die EOS R5 mit der EOS R6.