ARTIKEL

Von epischen Landschaften bis zu städtischen Strassenszenen: das beste Canon Kit für Reisefotografie

Welche Kameras und Objektive eignen sich am besten für Reisefotografie? Die Canon Botschafter Ulla Lohmann und Jérôme Gence zeigen uns ihre unverzichtbare Ausrüstung.
Sonnenaufgang über niedrig hängenden Wolken. Im Vordergrund ein dichter, üppiger Wald. Im Hintergrund eine Bergkette im frühen Morgenlicht.

Canon Botschafterin und Abenteuerfotografin Ulla Lohmann hat auf Reisen immer die Canon EOS R6 dabei, weil ihr bahnbrechender „In-Body Image Stabilizer“ (IBIS) und der hervorragende AF Aufnahmen aus der Hand an ungewöhnlichen Orten ermöglichen. „Ich kann verschiedenste Winkel nutzen, die normalerweise ohne Stativ nicht möglich wären“, sagt sie. Aufgenommen mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv bei 24 mm, Verschlusszeit 1/40 Sek., Blende 1:18 und ISO 320. © Ulla Lohmann

Die Versuchung ist gross, einfach alles einzupacken, aber bei der Auswahl der richtigen Kameras und Objektive für Reisefotografie muss man schon etwas selektiver sein. Platz und Gewicht sind beschränkt, aber das immer umfangreichere Canon EOS R System ist vielseitiger denn je.
Dank Vollbildsensoren, intuitiver Handhabung und der kompakten Grösse sind die Kameras aus dem Canon EOS R System die intuitive Wahl für den Reisefotografen. Kombiniert mit einigen der hervorragenden RF Objektive mit Zoom oder Festbrennweite gibt es fast nichts, was dieses Setup nicht kann.

Die Frage lautet – welche Canon Kameras und Objektive sind die besten für die Reisefotografie? Hier sprechen wir mit zwei Canon Botschaftern, der deutschen Abenteuerfotografin Ulla Lohmann und dem Dokumentarfotografen Jérôme Gence, die über die unverzichtbare Ausrüstung auf ihren Reisen berichten. Zudem lässt uns John Maurice, europäischer Produktmarketingmanager bei Canon Europe, an seinem Expertenwissen teilhaben.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.
Während im Hintergrund das Meer ans Ufer spült, spiegeln sich im stillen Wasser eines Tümpels zwischen Felsen rote Schäfchenwolken.

Lohmann liebt die Geschwindigkeit, Bildqualität, Flexibilität und kompakte Grösse der Canon EOS R6. „Auf Reisen kannst du in Situationen Bilder aufnehmen, die für andere unmöglich wären“, sagt sie. Aufgenommen mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv bei 24 mm, Verschlusszeit 1/8 Sek., Blende 1:11 und ISO 100. © Ulla Lohmann

Umriss eines Leuchtturms vor einem dunkler werdenden, gelblichen Himmel.

Die Canon EOS R6 verfügt über bis zu 8 Stufen zum Schutz vor Verwacklung, was Reisefotografen völlig neue Möglichkeiten erschliesst, denn der Aufbau eines Stativs ist meist keine Option. „Ich habe häufig Aufnahmen mit 2 Sekunden Belichtung gemacht, und dank der IS ist das kein Problem“, so Lohmann. Aufgenommen mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv bei 35 mm, Verschlusszeit 1/80 Sek., Blende 1:14 und ISO 100. © Ulla Lohmann

Beste Systemkamera für Reisen: Canon EOS R6

Mit ihrem 20,1-MP-Vollbild-CMOS-Sensor, einem Empfindlichkeitsbereich von bis zu ISO 102.400, bis zu 8-stufiger Bildstabilisierung1 und Serienbildern mit bis zu 20 fps ist die Canon EOS R6 eine unglaublich vielseitige Kamera, die sich perfekt für Reisefotografie eignet.

„Die EOS R6 ist ein unverzichtbares Werkzeug auf Reisen“, meint Lohmann. „Mit dem breiten ISO-Bereich bin ich viel flexibler und kann viel schneller auf Situationen reagieren. Und ich kann ohne Stativ fotografieren.“

Gence ist kürzlich von seiner bewährten Canon EOS 5D Mark IV DSLR auf die Canon EOS R5 mit ihrem 45-MP-Vollbild-CMOS-Sensor und dem bahnbrechenden intelligenten AF gewechselt. „Das ist eine tolle Kamera... Ich liebe sie einfach“, gerät er ins Schwärmen. „Die Leute warten nicht darauf, dass du ein Foto machst, deswegen musst du wirklich schnell sein“, fährt er fort. Wenn du ein Porträt aufnimmst, kann sich das Gesicht sehr schnell verändern, deswegen mag ich den superschnellen Autofokus. Die Geschwindigkeit des AF der EOS R5 ist einfach verrückt.“
Die Kamera Canon EOS R6.

Canon EOS R6

Die EOS R6 mit ihrer beeindruckenden Leistung revolutioniert deine Fotografie und Filmaufnahmen.
In einigen Situationen wie auf Städtereisen eignet sich nach Maurice Ansicht auch die günstigere EOS RP: „Die EOS RP erfüllt bereits sehr viele Anforderungen, weil sie eine Vollbild-Kamera ist“, meint er. „Das Gehäuse hat ein ähnliches Gewicht wie eine APS-C DSLR, aber sie bietet eine höherwertige Vollbild-Qualität, und es gibt nun eine Reihe leichter und günstiger Reiseobjektive: das Canon RF 24-105mm F4-7.1 IS STM, das RF 35mm F1.8 MACRO IS STM, das RF 50mm F1.8 STM und das RF 85mm F2 MACRO IS STM.“
Eine Canon PowerShot G5 X Mark II wird von einem Mann beiläufig an seiner Seite in der Hand gehalten.

Wenn du wirklich leicht reisen musst, ist die Canon PowerShot G5 X Mark II eine tolle, hochwertige und kompakte Alternative zu EOS Kameras.

Eine Frau auf der Strasse in der Stadt sieht nach oben und hält das Licht mit der Hand ab, sodass ein Schatten über ihr Gesicht fällt.

In diesem Bild des Dokumentarfotografen Jérôme Gence schützt sich eine chinesische Vloggerin vor der Sonne, während sie auf den Bus wartet. „Mit der Canon PowerShot G5 X Mark II brauchst du kein grosses Setup, und die Qualität ist unglaublich“, so Gence. „Ausserdem ist sie so klein, du kannst einfach alles fotografieren.“ Aufgenommen mit einer Canon PowerShot G5 X (nun ersetzt durch die Canon PowerShot G5 X Mark II) bei 12 mm, Verschlusszeit 1/640 Sek., Blende 1:4 und ISO 125. © Jérôme Gence

Beste kompakte Reisekamera: Canon PowerShot G5 X Mark II

Wenn du noch weniger Gewicht mitnehmen willst, ist eine Kompaktkamera für Fortgeschrittene ideal. Mit ihrem an EOS Kameras angelehnten Design und einem hervorragenden 20,1-MP-1-Zoll-Stacked-Sensor bietet die Canon PowerShot G5 X Mark II eine glänzende Mischung aus Leistung und Mobilität.

„Wenn ich eine Pause von einem Projekt brauche und einfach rausgehe, um einige Fotos zu machen, nehme ich diese Kamera“, erklärt Gence. „Sie liefert Aufnahmen in so toller Qualität. Du kannst RAW aufnehmen, was mir sehr wichtig ist. Und auch bei Videos bringt sie herausragende Ergebnisse.“
Die Canon PowerShot G5 X Mark II Kamera.

Canon PowerShot G5 X Mark II

Eine leistungsstarke Kompaktkamera mit einem fünffachen optischen Zoom und ausfahrbarem elektronischen Sucher.
Maurice unterstreicht die Reisefähigkeit der PowerShot G5 X Mark II: „Sie bietet viele der manuellen Einstellmöglichkeiten, die auch EOS Kameras haben. Sie hat einen Objektiv-Steuerring, Wahlräder und Tasten am Gehäuse, und sie nimmt in RAW auf. Der Brennweitenbereich ist mit 24 bis 105 mm sehr vielseitig, und sie hat ein sehr helles Objektiv (Blende 1:1,8 bis 2,8). Mit diesen Spezifikationen kannst du auf Reisen drinnen wie draussen bis in den Abend hinein eine grosse Vielfalt von Motiven fotografieren. Und die kompakte Grösse macht sie so handlich, dass du sie überallhin mitnehmen kannst.“
Ein grosser, gerundeter Tisch nimmt den grössten Teil des Raums ein, auf ihm stehen Grünpflanzen in Übertöpfen, Menschen sitzen mit ihren Laptops inmitten der Pflanzen.

Gence nahm dieses Bild in einem beliebten Co-Working-Space in Lissabon, Portugal, auf. „Der Hauptgrund für den Einsatz des Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM Objektivs ist, dass ich damit im Bild so viele Details wie möglich aufnehmen kann“, sagt er. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 bei 16 mm, Verschlusszeit 1/40 Sek., Blende 1:4 und ISO 400. © Jérôme Gence - Pierre & Alexandra Boulat Award 2020, gesponsert von La SCAM

Ein französischer Taxifahrer mit Gesichtsmaske tippt während der Covid-19-Pandemie auf seinem Laptop, während er auf Kunden wartet.

Ein junger französischer Taxifahrer handelt während der Covid-19-Pandemie online an der Börse, während er auf Kunden wartet. Trotz des wenigen Lichts, einer häufigen Herausforderung für Reisefotografen, ermöglicht es das Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM Objektiv Gence, sowohl die Szene im Taxi als auch den starken Regen draussen brillant zu erfassen. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 bei 15 mm, Verschlusszeit 1/40 Sek., Blende 1:4 und ISO 3200. © Jérôme Gence - Pierre & Alexandra Boulat Award 2020, gesponsert von La SCAM

Bestes Weitwinkelobjektiv für Reisefotografie: Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM

Das Ultra-Weitwinkel-RF-Zoomobjektiv ist beeindruckend und eröffnet dem Nutzer vielfältige kreative Möglichkeiten. „Es ist unglaublich scharf“, so Lohmann. „Genau das richtige Objektiv, um auf Reisen Landschaften zu fotografieren.“

„Das RF 15-35MM F2.8L IS USM ist eher für breite Landschaften oder Innenräume geeignet“, fügt Maurice hinzu. „Wenn du zum Beispiel prächtige Gebäude aus der Nähe aufnehmen willst, brauchst du ein Ultra-Weitwinkelobjektiv wie dieses.“
Das Objektiv Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM.

Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM

Das aussergewöhnliche Ultra-Weitwinkelobjektiv eignet sich perfekt für Aufnahmen in engen Räumen, wo es dynamische Winkel und atemberaubende Leistung bietet.
Gestochen scharfe Nahaufnahme eines Kiesels auf einem grösseren Fels.

Lohmann nutzt das Canon RF 50mm F1.2L USM Objektiv, wenn sie sich selbst und ihr Motiv von der Menge abheben will. „Es ist ein wirklich, wirklich cooles Objektiv“, sagt sie. „Mit ihm kannst du den Fokus ganz genau auf bestimmte Motive legen.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R6 bei 50 mm, Verschlusszeit 1/320 Sek., Blende 1:1,2 und ISO100. © Ulla Lohmann

Bestes Festbrennweiten-Objektiv für Reisen: Canon RF 50mm F1.2L USM

„Ich möchte mich immer von anderen Fotografen abheben, und dieses Objektiv unterstützt mich dabei“, schwärmt Lohmann. „Das Objektiv ist recht schwer, also nicht unbedingt für tägliche Aufgaben geeignet, aber das Gewicht wird durch die Bildqualität mehr als kompensiert.“

Reisefotografen nehmen dieses Objektiv mit, wenn sie das kleine Extra an Qualität haben wollen, besonders, wenn sie Menschen fotografieren oder bei schlechtem Licht arbeiten. „Es hat ein wirklich schönes Bokeh. Schwer zu beschreiben, denn man sieht so etwas nicht sehr oft – aber der Bokeh-Effekt ist wirklich einzigartig“, fährt Lohmann fort.
Das Canon RF 50mm F1.2L USM.

Canon RF 50mm F1.2L USM

Ein Hochleistungsobjektiv der professionellen L-Serie, das sich perfekt für Umgebungen mit wenig Licht und zur Kontrolle umfangreicher Feldtiefen eignet.
Maurice stimmt zu, dass es ein tolles Objektiv für Porträts ist. „Wenn du auf Reisen bist, interessiert dich, wo du bist, daher kannst du ein wenig Kontext hinzufügen. Zusammen mit der schönen Feldtiefeneinstellung kannst du damit atemberaubende Porträts mit Umgebungsbezug aufnehmen.“

Wenn du eine kompaktere Version dieses anspruchsvollen Objektivs bevorzugst, empfehle ich das Canon RF 50mm F1.8 STM als leichtere, günstigere Option und hervorragende Wahl für ein kompaktes, leichtes Objektiv, das ebenfalls höchste Qualität liefert. Die Brennweite von 50 mm lässt Aufnahmen sehr natürlich erscheinen, da sie eine ähnliche Perspektive schafft wie im menschlichen Sichtfeld. Die grössere Blendenöffnung lässt eine stärkere künstlerische Note zu und lässt gefüllte Hintergründe verschwimmen. Das ist praktisch für Orte mit Menschenmengen wie Marktplätze oder Strassen.

Bestes Standard-Zoomobjektiv für Reisen: Canon RF 24-105mm F4L IS USM

Wenn du dich auf ein Objektiv beschränken und auf das Gewicht achten musst, solltest du dieses Objektiv mitnehmen. Es besitzt einen äusserst vielseitigen Brennweitenbereich, den Canon Nano USM-Autofokus für schnelles, leises Fokussieren und einen 5-stufigen Bildstabilisator, der sich auf 8 Stufen erweitern lässt, wenn das Objektiv auf einer Canon EOS R6 oder EOS R5 montiert wird.

„Das RF 24-105mm F4L IS USM ist wahrscheinlich das Objektiv, das du am häufigsten verwenden wirst“, so Maurice. „Es bietet Geschwindigkeit und einen guten Bereich, sodass du weder bei Porträts noch bei Landschaften Abstriche machen musst. Ausserdem ist die Videoleistung mit dem leisen, nahtlosen Autofokus nicht zu verachten. Viele Hobbyfotografen und Profis wählen dieses Objektiv, weil es vielseitig ist und zur prestigeträchtigen L-Serie gehört. Du bekommst ein praktisches, qualitativ hochwertiges Objektiv für Landschaften, Porträts und tägliche Arbeit in einem.“
Das Canon RF 24-105mm F4L IS USM.

Canon RF 24-105mm F4 L IS USM

Mit seinem schnellen, leisen Autofokus und der Bildstabilisierung in 5 Stufen ist dieses leichte und vielseitige 1:4-Zoomobjektiv der L-Serie der ideale Reisegefährte.
Ein einsamer Mann angelt auf einer Felsnase über einem bewegten Meer, von oben fotografiert.

Das Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM Objektiv ist eines von Lohmanns Standardobjektiven auf Reisen, weil es einen unglaublichen Brennweitenbereich hat. Um das bewegte Meer unterhalb des einsamen Anglers verschwimmen zu lassen, hat sie eine Langzeitbelichtung gewählt. Aufgenommen mit einer Canon EOS R6 bei 135 mm, Verschlusszeit 1 Sek., Blende 1:32 und ISO 50. © Ulla Lohmann

Bestes Supertele-Zoomobjektiv für Wildtierfotografie auf Reisen: Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

Der Brennweitenbereich von 100-500 mm des RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM bringt entfernte Szenen ganz in die Nähe und ist besonders praktisch, wenn du vorhast, auf deiner Reise Tiere in freier Wildbahn zu fotografieren.

„Ich habe gezögert, dieses Objektiv zu kaufen, weil ich das RF 70-200mm F2.8L IS USM wollte“, erklärt Lohmann. „Aber für Aufnahmen aus der Distanz, ob von Tieren, Vögeln oder Menschen, ist das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM einfach viel besser. Mich stört nicht, dass es bei 500 mm nur eine Blende von 1:7,1 bietet, weil der Hintergrund automatisch recht verschwommen ist.“

Gemeinsam ermöglichen der IBIS der EOS R6 und die Bildstabilisierung des Objektivs längere Verschlusszeiten, um Bilder kreativer zu gestalten, wie bei Lohmanns Meeresbild (oben). Mit dem ISO-Bereich kannst du für schnelle Action-Shots auch kürzere Verschlusszeiten nutzen.
Das Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM.

Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

Das RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM bietet sowohl die 5-stufige IS als auch die Herstellungsqualität der L-Serie – das Ergebnis: Details, hohe Klarheit und aussergewöhnliche Teleleistung.
Ein junges Paar in heller Kleidung betrachtet eine Stadt von oben. Der Mann hält ein Canon 10x30 IS II Fernglas.

Das Canon 10x30 IS II Fernglas ist kompakt und leicht und enthält Präzisionsoptik mit Bildstabilisierung für Ansichten in hoher Auflösung – ideal, um sich mit einem Motiv oder Ort vertraut zu machen, bevor du deine Kamera hervorholst.

Bestes Fernglas für Reisen: Canon 10x30 IS II

„Häufig suchst du dein nächstes Motiv zuerst mit dem Fernglas“, erklärt Maurice. „Für Wildtier- und Reisefotografie ist es unverzichtbar, oder auch nur, um die Besonderheit einer Landschaft zu erfassen, die sich anders nicht enthüllt hätte.

„Das Fernglas Canon 10x30 IS II ist unter den meisten Bedingungen hell genug und hat eine gute Vergrösserung“, fügt er hinzu. Aber es geht nicht nur um diese Eigenschaften, denn das Fernglas hat ebenso einen optischen Bildstabilisator von Canon. „Das verbessert die Auflösung bedeutend“, meint Maurice. „Deine Augen müssen nicht die Bewegung ausgleichen, die normalerweise bei anderen Ferngläsern auftritt, was sehr ermüdend sein kann und deine sichtbare Auflösung verringern kann. Mit anderen Worten: es verbessert deine Fähigkeit, Motive klar zu erkennen.“
Ein Canon 10x30 IS II Fernglas.

Canon 10x30 IS II

Mit dem Bildstabilisator von Canon eignet sich dieses tragbare 10-fach-Fernglas ideal für Reisen, Vogelbeobachtung und Sport.

Verfasst von Phil Hall


1 Bildstabilisierung mit 8 Stufen basierend auf dem CIPA-Standard mit einem Canon RF 24-105mm F4L IS USM Objektiv bei einer Brennweite von 105 mm.

Ähnliche Artikel

  • ARTIKEL

    Feuertaufe: Abenteuerfotografin Ulla Lohmann

    Von mit Lava gefüllten Kratern bis zu gewaltigen Meerestieren: die Canon Botschafterin erzählt von ihren Herausforderungen und verrät angehenden Abenteurern 5 Tipps.

  • Young Photographer: Eine Lektion in der Reisefotografie

    ARTIKEL

    Young Photographer: Eine Lektion in der Reisefotografie

    Wie starte ich meine Karriere in der Reisefotografie? Profi-Reisefotografin Annapurna Mellor berät das neue Talent Henry Jay Kamara.

  • Eine aussterbende Tradition mit der EOS 5D Mark IV im Bild festhalten

    ARTIKEL

    Eine aussterbende Tradition mit der EOS 5D Mark IV im Bild festhalten

    Canon Botschafter Joel Santos fotografiert die letzten noch verbliebenen traditionellen Kormoran-Fischer in China bei schwierigen Lichtverhältnissen.

  • Eine Person in einem Kajak zeichnet sich als Silhouette vor der untergehenden Sonne ab, die das stille Wasser orange färbt.

    ARTIKEL

    Abenteuerfotografie mit der EOS RP

    Lifestyle- und Actionfotograf Jake Baggaley erklärt, wie die leichte Canon EOS RP ihm bei seinen Outdoor-Bildern mehr Kreativität ermöglicht.

  • Holen Sie sich den Newsletter

    Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.