Canon fordert Buchbranche auf, innovative Wege einzuschlagen

Wallisellen, 15. November 2016 – Canon, Weltmarktführer im Bereich Imaging-Lösungen, hat Druckereien und Verlage am Future Book Forum in Poing dazu aufgefordert, innovative Wege im Buchdruck einzuschlagen und das Buch neu zu erfinden. Über 300 Besucher aus der ganzen Welt liessen sich in Diskussionsrunden und Gesprächen inspirieren. Das Future Book Forum bietet jährlich eine einzigartige Plattform, auf der sich Vertreter der Buchbranche mit einem Technologieanbieter austauschen können.

Canon forderte die Teilnehmenden am Future Book Forum dazu auf, innert zwei Tagen aus einem Manuskript bestehend aus 50 Briefen (geschrieben von Management-Beratern an internationale CEOs) ein Buch mit dem Titel «Letters to the Future» herauszugeben. Das Werk wird im kommenden Mai am Thinkers50¹ European Business Forum im dänischen Odense vorgestellt. «Der Buchdruck wird immer schneller, diversifizierter und personalisierter. Dadurch ergeben sich viele neue Geschäftsmöglichkeiten», so Dr. Joerg Pfuhl, CEO von Holtzbrinck Buchverlage in Deutschland. «Ich bin begeistert vom Future Book Forum. Es ist in den letzten Jahren stark gewachsen und der einzige Ort, an dem Technologie und Verlagswesen aufeinandertreffen. Das Forum ist sehr praxisorientiert und hat eine grosse Reichweite. Dies macht es zu einem einzigartigen Anlass.» 

Marianne Bushell, Global Procurement Director der RELX Group, ist beeindruckt: «Ich konnte viele Informationen sammeln, die mir bei meiner Arbeit helfen werden. Das Forum bietet zahlreiche Networking-Möglichkeiten und bietet sehr viel Interaktion. Man trifft sich in Diskussionsgruppen, holt sich Ideen und teilt diese später mit dem Publikum. Es war sehr interessant.» 

Auch Rupert Smith, Commercial Director von Halstan, UK, zeigt sich sehr angetan: «Es war ein toller Event. Alle Teilnehmenden brachten ihre Vision zur Zukunft des Buchdrucks ein. Das Forum ist eine Ideenplattform; man tauscht Erfahrungen im Zusammenhang mit der Lieferkette aus und kann von exzellente Networking-Möglichkeiten profitieren.» 

«Offline- und Online-Kanäle kreativer zu nutzen»
Die Besucher des Future Book Forums 2016 erhielten unter anderem durch Fallstudien einen tiefen Einblick, welche Möglichkeiten im Bereich des Buchdrucks heute offen stehen. Anlässlich von Präsentationen erfolgreicher Print-Service-Anbieter wurde demonstriert, wie sich durch Innovation im Digital-Printing-Bereich profitable neue Geschäftsmodelle erschliessen lassen. Peter Wolff, Head of Commercial Print Group, Canon Europe, dazu: “Mit dem Future Book Forum wollen wir die Akteure der Verlagsbranche dazu bringen, die Art, wie das geschriebene Wort veröffentlicht wird, zu überdenken. Dieses Mal haben sie sich in die Denkweise des Lesers versetzt und nach geeigneten neuen Lieferkonzepten gesucht. Dabei ist es entscheidend, Offline- und Online-Kanäle kreativer zu nutzen. Nur so können Verleger und Print-Service-Anbieter wachsen und ihre Kunden auch in Zukunft überzeugen. Hypothetische Szenarien fördern auf dem Weg dahin das kreative Denken. Am diesjährigen Anlass war es das Ziel, gemeinsam physisch etwas zu produzieren und dabei auf den Erkenntnissen unserer drei vorangegangenen Foren aufzubauen. An diesen war bereits in ähnlicher Weise ein Fahrplan für die Zukunft des Buchdrucks entwickelt worden. In den nächsten Monaten darf mit Spannung erwartet werden, was die Branche auf der Basis des Future Book Forums entwickeln wird.» 

Bücher für gemeinnützige Organisationen
Einige der am Forum gedruckten Bücher werden im Rahmen der Partnerschaft von Canon mit dem deutschen Kinderbuchverlag Goloseo und der gemeinnützigen Organisation Room to Read, die den Zugang von Kindern zu Schulen und Büchern fördert und Mädchen eine Bildung ermöglicht, an Flüchtlinge in München verteilt. Dank Digital-Printing-Möglichkeiten gibt Goloseo Bücher in Kleinauflage in vielen Sprachen heraus. Dies erleichtert einen mehrsprachigen Unterricht und hilft Flüchtlingen dabei, die Sprache ihres neuen Wohnorts schneller zu erlernen.



¹ Thinkers50 gibt das Ranking der wichtigsten Management-Denker der Welt heraus.

Download
Pressemitteilung [PDF, 115 KB]