Canon präsentiert eine grosse Vielfalt digitaler Applikationen an den Hunkeler Innovationdays 2017

Wallisellen, 20. Februar 2017 – Canon, Branchenführer im Bereich Imaging-Lösungen, präsentiert auf den Hunkeler Innovationdays 2017 (Messe Luzern, 20.-23. Februar) zahlreiche hochwertige Druckanwendungen, die dank neuester In-novationen im Bereich von Inkjet- und Tonertechnologien möglich werden.

Canon zeigt auf der Messe drei digitale Produktionssysteme. Höhepunkt dabei wird die erste öffentliche Präsentation des neuen Farb-Endlosdrucksystems Océ ProStream auf Inkjetbasis. Die ProStream ist auf den kommerziellen Druck bei hoher Auslastung, höchster Qualität und umfangreicher Medienauswahl ausgelegt. Sie wird auf den Hunkeler Innovationdays in einer Roll-to-Roll-Konfiguration unter anderem Direct Mailings, Bücher, Kataloge und Broschüren drucken.

Neben der neuen ProStream wird Canon die Einsatzmöglichkeiten seiner Flaggschiff-Bogensysteme, des Tonerdruckers imagePRESS C10000VP und des  Océ VarioPrint i300, vorstellen. Druckdienstleister erhalten einen umfassenden Eindruck von der überragenden Ausgabequalität und der lebendigen Farbwiedergabe, die jetzt im Digitaldruck sowohl mit Toner- als auch mit Inkjet-Technologie erreicht werden können –auch bei extrem hohen Produktionsvolumen und auf Standardsubstraten. 

Alle drei Drucksysteme werden am Stand von Canon während der gesamten Veranstaltung live in Aktion zu sehen sein und eine Reihe von kommerziellen Druckanwendungen produzieren, von denen zahlreiche Muster das Potenzial von intelligenten Personalisierungsmöglichkeiten inklusive Einbindung variable Daten demonstrieren. 

Peter Wolff, Head of Sheet- and Webfed Production Solutions bei Canon Europe, hierzu: „Bei Canon verfolgen wir das Ziel, unsere Kunden aus dem professionellen Druckbereich zu inspirieren, neue Wege für den Ausbau ihres Geschäfts einzuschlagen. Sie sollen entdecken, wie sie mit Hilfe von zukunftsfähigen Geschäftsmodellen und Technologie-Innovationen ihren Kunden auf neue Weise einen Mehrwert bieten können. Dank der kontinuierlichen Investition von Canon in die Produktentwicklung sind wir an einem Punkt angelangt, an dem Kunden – unabhängig von ihrem geschäftlichen Fokus – das volle Potenzial variabler Daten im Digitaldruck ausnutzen können – ohne Abstriche bei der Qualität, Produktivität oder der Medienauswahl machen zu müssen. Auf den Hunkeler Innovationdays 2017 möchten wir Druckdienstleister dazu anregen, die Möglichkeiten des Digitaldrucks voll auszunutzen und so die Ziele ihrer Kunden zu erfüllen.“ 

Viele der Druckanwendungen, die in Luzern live produziert werden, werden vor Ort durch verschiedenste Lösungen des Veranstalters Hunkeler sowie anderen Partnern von Canon, zum Beispiel Müller Martini, endverarbeitet. Werbeunterlagen und Bücher, die auf der VarioPrint i300 gedruckt werden, werden direkt inline verarbeitet oder dienen als Input für andere Finishing-Lösungen, die auf der Messe gezeigt werden. Die imagePRESS C10000VP wird mit dem Broschüren-Finisher Plockmatic BLM50 fertige Broschüren und Kataloge direkt ab Gerät produzieren.

Neben den Live-Produktionsworkflows am Canon-Stand werden vorproduzierte Druckmuster der Endlos-Inkjetsysteme Océ ColorStream 6000 Chroma und Océ ImageStream auf der Buchblocklösung SD7-1, der Direct Mailing-Produktionslinie DP8, der Roll-to-Cut-Linie PoPP8 und der Zeitungsproduktionslinie PoPP7, allesamt von Hunkeler, live endverarbeitet. Weitere Verfahren zur Endverarbeitung von Büchern werden mit dem digitalen Sammelhefter Presto II von Müller Martini und der Universal Sewing Machine von Meccanotecnica vorgestellt.

Download
Pressemitteilung [PDF, 101 KB]