Canon Young People Programme im Sinne der Vereinten Nationen

Wallisellen, 23. Juni 2017 – Das Young People Programme von Canon motiviert junge Menschen in Europa dazu, ihre Geschichten in Bildern zu erzählen. Nach ersten erfolgreichen Aktivitäten nimmt Canon nun mit dem Programm den nächsten Schritt. Dabei werden jungen Schülern und Studenten eine Reihe interaktiver Workshops angeboten. Diese sollen sie dazu ermutigen, Fotos oder Videos von Motiven aufzunehmen, die mit den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung (United Nations Sustainable Development Goals) (SDG) in Verbindung stehen. So soll dazu beigetragen werden, die 17 SDG zum Kampf gegen Armut, zum Schutz unseres Planeten und zur Schaffung von allgemeinem Wohlstand zu verwirklichen.

Xavier Longan, Europäischer Leiter der SDG-Kampagne der Vereinten Nationen: «Um die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030 zu erreichen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir junge Leute dazu ermutigen, ihre Stimme zu erheben. Wir müssen ihnen die richtigen Werkzeuge in die Hand geben, damit sie ihre Geschichten erzählen können. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Programm ihre Kreativität inspirieren, die Bedeutung der SDG-Ziele bewusstmachen und die Menschen zum Handeln bewegen wird.»

Stuart Poore, Leiter der Abteilung Sustainability and Governement Affairs bei Canon Europe, äusserte sich wie folgt: «Das Young-People-Programme ist eines der vielen Projekte von Canon Europe zur Förderung der Nachhaltigkeit im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten und Afrika). Canon leistet damit einen Beitrag an Gesellschaft und Umwelt im Sinne seiner Firmenphilosophie «Kyosei» - was «zusammenleben und -arbeiten für das Allgemeinwohl» bedeutet. Wir glauben, dass dieses Programm auch die positive Wirkung von Imaging-Technologien und -Services hervorheben und die Stimme junger Menschen in Bezug auf die Entwicklung der SDG der Vereinten Nationen kanalisieren wird. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der lokalen Initiativen.»

Die erste Veranstaltung fand am 22. Juni in Köln statt. Eine Gruppe junger Studenten traf dort auf den Pulitzerpreis-Gewinner und renommierten Fotografen Daniel Etter sowie die Instagrammerin Karla Schwede. Dabei haben sie wertvolle Tipps über das Erzählen von Geschichten in Bildern erhalten. Etter und Schwede haben demonstriert, wie man viele der 17 SDG durch Fotografie zum Ausdruck bringen kann.

Dem Workshop folgen weitere Veranstaltungen in Grossbritannien, Finnland und Polen im Jahr 2017 und später auch an anderen Orten in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

Canon Europe organisiert seit 2015 Workshops zum Thema Erzählen von Geschichten in Bildern für junge Menschen. Bisher fanden Veranstaltungen in 14 Ländern Europas statt, womit mehr als 1100 Schüler und Studenten erreicht wurden. Viele davon entdeckten dabei ihr fotografisches Talent.

Weitere Informationen zum bisherigen Programm finden Sie in diesem Video.

United Nations Sustainable Development Goals

Download:
Medienmitteilung (pdf)