Canon zelebriert visuelles Stroytelling am Visa pour I’Image 2017

Wallisellen, 1. August 2017 – Als weltweiter Branchenführer im Bereich Imaging-Lösungen gibt Canon heute sein diesjähriges Programm für das internationale Festival des Fotojournalismus Visa pour I’Image 2017 in Perpignan, Frankreich, bekannt. Das Unternehmen nimmt dieses Jahr bereits zum 28. Mal aktiv am Festival teil. Mit seinem Programm wird Canon das visuelle Geschichtenerzählen in den Fokus rücken und es Besuchern ermöglichen, mehr über die Menschen zu erfahren, die dahinterstecken.

Canon bietet am Festival viele Gelegenheiten für den Austausch und schafft eine Plattform zum Lernen. Canon ermutigt Teilnehmer, praktische Erfahrungen mit neuen Technologien und Dienstleistungen zu sammeln, um so die neuen Möglichkeiten des kreativen Schaffens eindrücklicher Bilder umfassend kennenzulernen.

Der Canon Space im Festivalzentrum im Palais des Congrès von Perpignan wird dabei den Entwicklungen im Bereich des visuellen Erzählens als interaktive Bühne dienen. In dem frei zugänglichen Bereich präsentiert Canon die neuesten Innovationen und Technologien. Die Besucher haben dabei die Gelegenheit, das gesamte Produktportfolio 2017 hautnah zu erleben und auszuprobieren. Akkreditierte Fotografen profitieren vom kostenlosen Check-and-Clean-Service, durchgeführt von den Experten des Canon Professional Services (CPS).

In Zusammenarbeit mit L’Agence VU präsentiert Canon ein Fotostudio, in dem sich die Besucher auf die spannende Reise der Bildgebung, von Aufnahme bis Druck, begeben können.

Neu ist in diesem Jahr das Studierendenprogramm, mit dem Canon sein Engagement für die Förderung der nächsten Generation von Fotojournalisten und professionellen Geschichtenerzählern unterstreicht. Mehr als 200 Studierende aus ganz Europa werden an den Workshops, Vorträgen und Führungen teilnehmen, Branchenfachleute treffen und ihre Portfolios von der renommierten Fotoagentur Magnum Photos beurteilen lassen.

Auch in diesem Jahr sponsert Canon – zum 17. Mal in Folge – den prestigeträchtigen Female Photojournalist of the Year Award. Der Preis wird traditionell an herausragende Fotografinnen als Anerkennung für ihren Beitrag im Bereich des visuellen Erzählens verliehen. Mit Unterstützung des Magazins ELLE wird die diesjährige Gewinnerin Catalina Martin-Chico (Cosmos) für ihren Bericht über den Baby-Boom unter ehemaligen Mitgliedern der Guerillaorganisation FARC in Kolumbien prämiert.

In diesem Jahr zeigt Canon in einer Ausstellung die Bilder von Darcy Padilla, der Gewinnerin des Jahrs 2016, aus ihrem Beitrag über indigene Frauen im Reservat Pine Ridge Indian Reservation in South Dakota.

Weitere Informationen zum Auftritt von Canon auf der diesjährigen Visa pour I’Image finden Sie auf @CanonProNetwork bei Twitter.

Download:
Medienmitteilung (pdf)